Schüleraustausch im Ausland

SchüleraustauschEin Schüleraustausch ist eine hervorragende Gelegenheit, fremde Länder und Kulturen bereits als Jugendlicher kennenzulernen. Einzelne Schüler oder ganze Schulklassen bzw. Gruppen von Jugendlichen tauschen dabei für eine gewisse Zeit ihre Umgebung. In der Mehrzahl findet allerdings kein eigentlicher Tausch statt sondern es geht nur um den Schulaufenthalt im Ausland eines einzelnen Schülers.

Die Gastfamilie kann dabei von einem Ehepaar (mit oder ohne Kinder) oder einer alleinstehenden Person gebildet werden. Meistens findet ein Austausch zwischen der 9. und 11. Klasse statt und dauert in etwa ein Schuljahr - was die Organisation im Rahmen der Einführung des Abiturs nach der 12. Klasse etwas schwieriger macht. Es ist aber auch möglich, einen kürzeren Aufenthalt im Ausland zu verbringen. Im Rahmen eines Schüleraustausches wird normalerweise regulär die Schule besucht, was eine öffentliche oder private High School oder ein Internat sein kann.

In den vergangenen Jahren nahmen jeweils zwischen 19.000 und 20.000 deutsche Jugendliche an einem mindestens dreimonatigen Schüleraustauschprogramm teil. Die Programmteilnehmer wohnen in Gastfamilien oder Boarding Schools, lernen Kultur, Alltag und das Bildungssystem ihrer Gastländer kennen, eignen sich spielerisch eine Fremdsprache an und sammeln während ihres Auslandsaufenthalts einzigartige Erfahrungen.

Beliebte Zielländer für einen Schüleraustausch

Die Vereinigten Staaten von Amerika stehen nicht nur im öffentlichen Schulbereich mit rund 7.000 bis 8.000 Programmteilnehmern in der Gunst der deutschen Austauschschüler weiterhin klar und mit weitem Abstand an erster Stelle. Beliebt sind zudem andere englischsprachige Gastländer – vor allem Kanada (auf Platz 2), Neuseeland und Australien. Aber auch das nicht-englischsprachige Ausland ist für deutsche Schüler interessant: Sie entscheiden sich für Ziele in Lateinamerika, für asiatische Länder wie China oder Japan oder eben für europäische Länder wie z.B. Frankreich, Spanien oder Skandinavien.

Schüleraustauschprogramme insgesamt und nach Bundesländern

Betrachtet man die Statistik, aufgeteilt nach Bundesländern, in der alle 15- bis einschließlich 17-Jährigen im Jahr 2009/2010 teilgenommen haben, so stand Hamburg mit 6,79 Prozent an erster Stelle. Berlin und Bremen verzeichnete ebenso etliche Jugendliche, die ein solches Programm in Anspruch genommen haben.

Interessant ist auch die Entwicklung über einige Jahre hinweg. In der Grafik ist die Anzahl der Teilnehmer an Schüleraustauschprogrammen dargestellt in den Jahren 2001/2002 bis 2012/2013. Ab dem Jahr 2002 lässt sich bis 2010 in dieser Abbildung ein steter Anstieg erkennen.

Quelle: weltweiser.de


Weitere Statistiken im Schüleraustausch

Rund zwei Drittel aller Austauschschüler sind Mädchen im Alter von 14 bis 18 Jahren. Angeboten werden High-School-Programme mittlerweile von knapp 90 deutschen Veranstaltern. Die Preise variieren je nach Gastland, Austauschorganisation und dem gewählten Programm zwischen circa 6.000 und 35.000 Euro (inklusive Flug, Versicherung, Gastfamilie, Verpflegung, Schule). 

Wähle dein nächstes Ziel

Konkrete Programmangebote

Ergebnisse: 101
Anzeige:
20
50
100
alle

20€ für deine Erfahrungen

Hast du Erfahrungen im Ausland mit dem ein oder anderen Programm der Anbieter bzw. Agenturen auf unser Homepage gemacht? Dann helfe anderen und verdiene dafür noch 20 Euro!

Highschooljahr-USA.de

Top Auslandskrankenversicherung

Auslandskrankenversicherung

Ideale Kreditkarte fürs Ausland


Copyright © 2016

Projekt zur Motivation von internationalen Bildungsaufenthalten