Stipendien für einen Schüleraustausch

Bildquelle: William Potter / Shutterstock.com

Botschaften, Stiftungen, Verbände, gemeinnützige Organisationen und kommerzielle Anbieter schreiben Stipendien für Schüler aus. Ein Stipendium kannst du z.B. erhalten, wenn du viel versprechende Schulleistungen aufweist, sozial engagiert bist oder besonders sportlich oder musikalisch bist. Doch auch wenn du aus einer einkommensschwachen Familie kommst oder einen Migrationshintergrund aufweist, könntest du in einzelne Förderungsprofile passen.

Wir haben dir eine Liste mit verschiedenen Stipendienprogrammen zusammengestellt. Sie erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Staatliche Stipendien

  • Baden-Württemberg-Stipendium: jährlich werden bis zu Schulaufenthalte innerhalb Europas gefördert. Der Wohnsitz der Schüler muss in Baden-Württemberg sein.
  • Botschafter Bayerns: Schüler mit Wohnsitz in Bayern können ihren Schüleraustausch nach Brasilien, Bulgarien, China, Indien, Polen, Rumänien, Russland, Serbien, Slowakei, Südafrika, Tschechien, Türkei und Ungarn (Verbindung mit einem Musikprogramm) fördern lassen.
  • Hansestadt Hamburg: fördert Auslandschulbesuche von Hamburger Schülern.
  • Johannes-Rau Stipendium: fördert den Schüleraustausch zwischen Deutschland und Israel.
  • KOPERNIKUS Stipendium: fördert den deutsch-polnischen Schüleraustausch.
  • Parlamentarisches-Patenschafts-Programm: Dieses Stipendienprogramm des Deutschen Bundestages und des US-amerikanischen Kongresses fördert einjährige Schulaufenthalte in den USA.
  • Voltaire-Programm: Vollstipendien für den Frankreichaustausch.
  • Willy-Brandt-Stiftung: zwischen Deutschland und Norwegen.

Stipendien von gemeinnützigen und kommerziellen Organisationen

  • AFS vergibt zusammen mit verschiedenen öffentlichen und privaten Förderern Teilstipendien. Berücksichtigt werden u.a. Schüler mit Migrationshintergrund.
  • ASSIST: vergibt Voll- und Teilstipendien für Privatschulen in den USA.
  • CAMPS: Teilstipendien im Wert von 22.500 Euro für das Schuljahr 2020/21
  • Deutscher Fachverband High School e.V.: Vollstipendien für ein High-School-Jahr in den USA.
  • EF High School Year: Voll- und Teilstipendien für ein High School Jahr in den USA. Zudem gibt es Sonderstipendien für die kreativsten Beiträge.
  • GASS: Stipendien für einen Wechselaustausch mit einem australischen oder neuseeländischen Schüler.
  • GLS-Sprachenzentrum: Vollstipendium für einen High School Aufenthalte in Neuseeland und Teilstipendien mit freier Länderwahl.
  • Go East Vollstipendien von YFU: für einen Schüleraustausch nach Aserbaidschan, Bulgarien, Estland, Lettland, Litauen, Moldawien, Polen, Rumänien, Russland, Serbien, Tschechien, Ungarn, Slowakei und Türkei.
  • Mercator-Schüleraustausch-Stipendium: Teilstipendien für Schulaufenthalte in der Türkei und in China.
  • Nordlicht Stipendium: Vollstipendium für die USA und Martinique sowie ein Teilstipendium für Schottland.
  • Open Door International International e.V.: Vollstipendien für die USA und Teilstipendien in Länder der Wahl.
  • Partnership international e.V.: Verschiedene Teilstipendien für Argentinien, Brasilien, China, Irland, Kolumbien, Polen und Taiwan.
  • Roland-Berger-Stiftung: Unterstützt begabte und engagierte Schüler aus sozial benachteiligten Familien.
  • Rotary Club: unterstützt den Jahres- und Kurzzeitaustausch von Jugendlichen.
  • Schueleraustaustausch-Stipendien.de: Portal
  • Stipendium der Kreuzberger Kinderstiftung: Teilstipendien für Schüler aus Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen.
  • UWC Schulgeldstipendium: die Deutsche Stiftung United World Colleges vergibt Teilstipendien für die Zahlung ausländischer Schulgeldgebühren.
  • Weltbürger-Stipendien: Austauschorganisationen und der Bildungsberatungsdienst „weltweiser“ vergeben Teil- und Vollstipendien
  • YFU: jedes Jahr über 300 Teilstipendien sowie Vollstipendien.

Die Bundesregierung hat mit dem Stipendienlotsen eine Stiftungs-Datenbank zusammengestellt.

TEILEN