Auslandsstudium in Indien

In das Reiseland Indien zieht es Menschen aus aller Welt wegen der landschaftlichen und kulturellen Vielfalt. Das siebtgrößte Land mit der zweithöchsten Bevölkerungszahl der Erde grenzt an den majestätischen Himalaja, sechs Nachbarstaaten und den Indischen Ozean.

Im subtropischen, tropischen oder mediterranen Klima begeben sich Touristen auf beeindruckende Himalaja-Reisen, Flussfahrten oder erkunden die weiten Ebenen der Flussdeltas. Vor allem zum Ganges pilgern Millionen religiöser Menschen für ein Bad im “Heiligen Fluss”.

Beachtliche historische Tempelanlagen, Grabmäler und Klöster führen Reisende wie auf einer Zeitreise durch die Entwicklung Indiens. Seine multiethnische Besiedelung bedingt schillernde Feste und Feiertage. Diese Pracht lockt Menschen aus aller Welt in das Land der Künstler und Kasten, der vielfältigen Religionen und sozialen Gegensätze. Viele Studienanwärter wählen Indien wegen seiner touristischen Vielfalt und des guten Rufes der indischen Fakultäten als Studienort. Dem Zuspruch kommt die gut ausgebaute Infrastruktur in Hochschul-Umgebungen entgegen.

Indiens mehr als 380 Universitäten lehren nach dem britischen Hochschulsystemen. Als Studiensprache sind daher gute Englischkenntnisse Voraussetzung. Hier kannst du einen Bachelor-, Master-, pre-doctoral- oder Doctoral-Studiengang verschiedener Fachrichtungen belegen oder während einer dreijährigen Studienzeit gar aufeinander aufbauen. Zu den klassischen Lehren gehören Natur-, Geistes- und Wirtschaftswissenschaften. Viele Hochschulen sind ausschließlich oder ergänzend auf die Fachrichtungen Ingenieurwissenschaften, Technik, Pharmazie, Veterinärmedizin und Landwirtschaft spezialisiert. Nach einer Studiendauer von vier Jahren hast du deinen Bachelor, nach zwei weiteren Studienjahren schließt du dein Fachgebiet als Master ab. Die Qualität der Ausbildung in Indien lockt jährlich etwa acht Millionen Studenten zu einem faszinierenden Aufenthalt auf hohem Bildungsniveau.

Länderauswahl Auslandsstudium

Auslandslust.de