Freiwilligenarbeit in Senegal

Als westlichstes Land des Kontinentes gilt der Senegal als „Tor zu Afrika“. Auch wenn die wirtschaftliche und politische Lage vor Ort vergleichsweise stabil ist, prägen Armut und Versorgungsprobleme das Bild des Entwicklungslandes. Indem du als Volunteer im Senegal die Einheimischen tatkräftig unterstützt, lernst du das einzigartige und vielfältige Land von seiner wahren Seite kennen. Von Steppengebieten über Sandstrände bis hin zu Erinnerungen an vergangene Kolonialzeiten: Der Senegal wartet darauf, von dir entdeckt zu werden.

Durch deine Freiwilligenarbeit erhältst du genau diese Gelegenheit und kannst dich je nach persönlichen Stärken und Fähigkeiten sozial engagieren. Ob du dich als Pflegekraft in einem Krankenhaus um vernachlässigte Straßenkinder kümmerst oder als Assistenzlehrer gegen die hohe Analphabeten-Quote kämpfst – deine Hilfe wird in jedem Bereich dringend benötigt. Dir stehen vielfältige Möglichkeiten offen, dich dort einzubringen, wo es dir am wichtigsten ist. Insbesondere in den Bereichen Gesundheit und Bildung sind fleißige Helfer herzlich willkommen. Aufgrund der Armut kann der Senegal zwar nicht mit bezahlten Jobs aufwarten, doch unvergessliche Erfahrungen werden dein Lohn sein.

Die meisten Freiwilligenprojekte liegen in der senegalesischen Hauptstadt Dakar oder ähnlich großen Städten. Gemeinsam mit den Einheimischen und anderen Helfern aus der ganzen Welt kannst du dort persönlich einen Teil dazu beitragen, Hoffnung zu schenken und die Zukunft der Menschen vor Ort zu verbessern.

Länderauswahl Freiwilligenarbeit

Auslandslust.de