Freiwilligenarbeit in Marokko

Im nordafrikanischen Marokko herrscht noch das Flair von “Tausend und einer Nacht”, doch das Land bewegt sich in großen Schritten in Richtung Moderne.

Das Streben nach dem Anschluss an die Wirtschaftsländer fordert seinen Tribut. Armut und Elend sind immer noch der tägliche Begleiter tausender Familien. Marokko benötigt die Hilfe von Freiwilligen. Diese können entscheidend zu einer Verbesserung der Lebenssituation vieler Menschen beitragen.

Ein Großteil der Bevölkerung lebt direkt oder indirekt vom Tourismus. Städte wie Casablanca, Marrakesch und Agadir erleben einen regelrechten Reise-Boom. Doch das Reich-Arm-Gefälle sorgt für gewisse gesellschaftliche Spannungen. Ein Großteil der Bevölkerung ist arm oder lebt in ärmlichen Verhältnissen.

Noch immer ist es nicht gelungen, jedem Kind einen Schulabschluss zu ermöglichen. Fähige Nachwuchskräfte fehlen und die Ausbildungsmöglichkeiten sind immer noch größtenteils vom Familieneinkommen abhängig. Hinzu kommt Korruption. Menschen ohne Beziehungen und Geld bleiben viele Möglichkeiten versagt. Maschinen für eine richtige Industrie und ein modernes Leben fehlen. Manch Bauer arbeitet auf seinen Feldern wie schon seine Vorfahren vor Hunderten von Jahren, ohne jeglichen technischen Fortschritt.

Als Freiwillige*r kannst du wesentlich dazu beitragen, die Not in Marokko zu lindern. Es werden nicht nur Ärzte und Lehrkräfte benötigt, sondern Facharbeiter*innen aus den verschiedensten Berufen. Du solltest volljährig sein und Englisch, im Idealfall auch Arabisch oder Französisch beherrschen.

Top Freiwilligenarbeit-Angebote Marokko

Weitere Angebote

Länderauswahl Freiwilligenarbeit

Auslandslust.de