Work and Travel in Venezuela

+++Reisehinweise des Auswärtigen Amtes beachten+++

Oft sind Reisen nach Venezuela in punkto Unterbringung und Verpflegung unerschwinglich. Planst du einen längeren Aufenthalt in dem südamerikanischen Land, bietet dir eine „Work and Travel“-Reise die optimale Möglichkeit, dies zu verwirklichen.

Beteilige dich an einer Freiwilligenarbeit vor Ort und lerne Land und Leute kennen. Es gibt hauptsächlich drei verschiedene Einsatzmöglichkeiten in Venezuela: Entweder du engagierst dich in einem sozialen Projekt oder unterstützt Natur- oder Tierschutzprojekte.

Eine wichtige Voraussetzung für die Arbeit ist ein Mindestalter von 18 Jahren. Außerdem musst du ein erweitertes, polizeiliches Führungszeugnis vorweisen, um an einem sozialen Projekt mitarbeiten zu dürfen. Spanischkenntnisse sind nicht unbedingt erforderlich, da du während deines Aufenthaltes in Venezuela mit einer Organisation einen Sprachkurs absolvierst. “Work and Travel” bedeutet nicht nur arbeiten und reisen, sondern viele neue Eindrücke sowie Erfahrungen zu sammeln und fremden Kulturen zu begegnen.

Anders als bei einer Pauschalreise hast du die Chance, das Land und seine Bewohner*innen intensiv kennenzulernen. Bei der Arbeit in einem Kinderheim oder beim Bau einer Schule kommst du direkt mit den Menschen in Kontakt. Bevor du die Reise jedoch antrittst, solltest du dich gut über das Land und die dortigen Verhältnisse informieren, denn die Lebensumstände in Venezuela unterscheiden sich grundlegend von denen in Deutschland. Sei also darauf vorbereitet, ein Leben in einfachen Verhältnissen zu führen.

Länderauswahl Work and Travel

Auslandslust.de