Work and Travel in Italien

Italien lockt mit vielen Sonnentagen und schönem Wetter. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, das Land und seine touristischen Attraktionen kennenzulernen. Mit Work and Travel kannst du durch “Bella Italia” reisen und dich über Gelegenheitsjobs finanzieren. Dort wo der touristische Andrang besonders groß ist, bestehen in der Regel gute Chancen, Geld zu verdienen.

Wichtig für einen Job ist zwar das Beherrschen der Grundlagen der italienischen Sprache, allerdings bietet ein Work and Travel Aufenthalt natürlich auch eine tolle Gelegenheit, die Sprachkenntnisse auszubauen. In anderen Branchen gibt es kombiniert mit Sprachkursen ebenfalls Praktika, wie beispielsweise für Bürotätigkeiten.

Work and Travel eignet sich besonders gut für die Altersgruppen zwischen 18 und 30 Jahren. Für die Einreise nach Italien genügt EU-Bürger*innen ein Reisepass oder Personalausweis. Überschreitet der Aufenthalt drei Monate, musst du innerhalb von acht Tagen eine Aufenthaltsgenehmigung bei dem lokalen Polizeipräsidium beantragen. In Italien ist eine Krankenversicherung Pflicht.

Es bestehen einige Jobmöglichkeiten für deinen Work and Travel-Aufenthalt. In der Hotellerie und Gastronomie gibt es einige Einsatzbereiche als (vor allem saisonale) Servicemitarbeiter*innen. Verschiedene Vermittlungsorganisationen sind auf Au pair-Programme spezialisiert. Damit hast du einen engen Anschluss an deine Gastfamilie und erhältst Verpflegung und Unterkunft. Es bieten sich auch Einsätze als „Home Teacher“, also für privaten Deutschunterricht, an. Das gilt insbesondere für Südtirol. Ansonsten kannst du mit entsprechender Qualifikation versuchen, in den entsprechenden Branchen unterzukommen.

Länderauswahl Work and Travel

Auslandslust.de