Praktika in Venezuela

Venezuela ist kein Land, an das man für ein Praktikum als Erstes denkt. Doch gerade deshalb ist ein Auslandspraktikum in Venezuela etwas Besonderes und fällt im Lebenslauf positiv auf.

In dem südamerikanischen Land lernst du interessante Menschen kennen und kannst gleichzeitig deine Spanischkenntnisse verbessern. Ein Praktikum in Venezuela kann den Grundstein für eine spätere Karriere im internationalen Bereich legen.

Auslandserfahrung ist heutzutage ein Muss, wenn man es beruflich weiterbringen möchte. Du zeigst potenziellen Arbeitgebern deine Anpassungsfähigkeit und soziale Kompetenz, denn du wirst dich täglich mit einer ungewohnten Kultur und einem fremden Lebensstil auseinandersetzen und ihm immer näher kommen.

Wenn du deine berufliche Zukunft im sozialen oder ökologischen Sektor siehst, kannst du in einem entsprechend orientierten Praktikum in Venezuela ganz konkret weiterkommen. Praktika in Venezuela werden vor allem im sozialen Bereich angeboten. Üblicherweise werden Praktika in Venezuela nicht vergütet.

Obwohl Venezuela die Einreise nicht von Impfvorschriften abhängig macht, solltest du deinen Impfschutz auffrischen. In jedem Fall musst du vor der Abreise eine Auslandskrankenversicherung abschließen. Bei einem Aufenthalt bis zu 90 Tagen benötigst du kein Visum: Im Flugzeug erhältst du die Touristenkarte DEX-2, mit der du solange im Land bleiben darfst. Solltest du länger bleiben wollen, kannst du deine Aufenthaltsgenehmigung vor Ort verlängern lassen, indem du etwa nach Mexiko aus- und anschließend erneut einreist. Dein Reisepass sollte noch mindestens sechs Monate lang gültig sein.

Länderauswahl Auslandspraktika

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!