Weiterbildungen in China

Die Volksrepublik China ist in einem starken Wandel begriffen und öffnet sich zunehmend nach außen hin. Sie ist inzwischen zur zweitgrößten Wirtschaftsmacht aufgestiegen und könnte in den nächsten Jahren sogar die USA von ihrer führenden Position ablösen. Bildung hat seit langem einen hohen Stellenwert im Reich der Mitte.

Eine Weiterbildung im Reich der Mitte ist sinnvoll, wenn du bereits in Studium oder Beruf mit dem Land zu tun hast oder hattest bzw. eine vertiefte Auseinandersetzung für die Zukunft planst. Aber auch ein rein persönliches Interesse an der chinesischen Kultur und Sprache kann den Anstoß für eine Weiterbildung im Fernen Osten geben.
Da im Land ein erheblicher Facharbeitermangel herrscht, ist die Zahl an beruflichen Weiterbildungsangeboten stark gewachsen. Weiterbildungen finden z.B. an Universitäten, Hochschulen, berufsbildenden Colleges, pädagogischen oder medizinischen Instituten satt. Beispielsweise in Form von Wochenendseminaren, Kursen, Aufbau- oder Fernstudiengängen.

Naheliegend sind Weiterbildungen in Mandarin (Hochchinesisch) und den sieben Dialekten. Nirgends lässt sich eine Sprache besser lernen als in ihrer Heimat. Ein weiterer Schwerpunkt sind Weiterbildungen im medizinischen Sektor: China ist das Ursprungsland der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM). Wer sich hierin aus- oder weiterbilden lassen möchte, findet in der Volksrepublik renommierte Adressen. Vor Ort kann ein tiefgreifendes Verständnis für den ganzheitlichen Ansatz und den kulturellen Aspekt der TCM entstehen. Andere Formen der Weiterbildung sind konsekutive oder nicht-konsekutive Masterstudiengänge, wie der MBA. Chinesische Hochschulen bieten zudem Aufbaustudiengänge, wie Associate Degree Programs und Certificate Programs. Traditionell legen Chinesen Wert auf eine eher theorielastige Bildungsvermittlung.

Länderauswahl Weiterbildungen

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!