Arbeiten auf Malta

Bildquelle: arkanto / Shutterstock.com

Malta ist für viele Europäer ein traumhaftes Urlaubsziel – nicht zuletzt wegen seiner schönen Lage direkt am Mittelmeer. Wunderschöne Strände, malerische Städte, der Charme einer ehemals britischen Kolonie und natürlich das warme Mittelmeerklima machen die Insel als Reiseziel so interessant. Warum nicht dort leben, wo andere Urlaub machen? Gehörst auch du zu denjenigen, die eine neue Herausforderung in wärmeren Gefilden suchen? Wenn du auf dem Arbeitsmarkt bereits Erfahrung gesammelt hast, dann kann dein Traum vom Leben und Arbeiten auf Malta schon bald Wirklichkeit werden!

Arbeitsmarkttrends auf Malta

Malta ist das Land mit der niedrigsten Erwerbstätigenquote von Frauen in ganz Europa. Allerdings herrscht hier eine überdurchschnittliche Jugendarbeitslosigkeit. 13,6 Prozent der unter 25-Jährigen waren im März 2012 ohne Arbeit. Dies sind Aspekte, die du bei deiner Arbeitssuche bedenken solltest. Für folgende Branchen besteht dennoch eine große Nachfrage an qualifizierten Arbeitskräften:

  • Chemie und Pharma-Industrie
  • Straßen- und Tiefbau
  • Informations- und Kommunikationstechnik
  • Umwelttechnik
  • Tourismus
  • Lehrkräfte an weiterführenden Schulen und Hochschulen
  • Informatik
  • Buchhaltung

Jobsuche auf Malta

Für deine Jobsuche auf Malta kannst du auf das Portal der Arbeitsagentur und auf das EURES-Portal zurückgreifen. Wenn du einen Hochschulabschluss hast, wirst du vielleicht bei dem europäischen Mobilitätsportal für Forscher fündig.

Konkrete Online Stellenanzeigen in Malta findest du auf folgenden Online Jobbörsen:

Auf den Maltesischen Gelben Seiten wird dir außerdem eine Liste von Unternehmen zur Verfügung gestellt, bei denen du dich initiativ bewerben kannst.

Es gibt auch wenige maltesische Zeitungen, die dir die Möglichkeit einer Online-Jobsuche geben. Hierzu zählt vor allem die:

Auf Malta gibt es zahlreiche private Agenturen, die sich auf die Jobvermittlung spezialisiert haben. Die meisten haben von ihnen verfügen über eine eigene Internetseite, die du besuchen und für deine Jobsuche nutzen kannst:

Richtig bewerben auf Malta

Deine Bewerbung für eine Stelle auf Malta sollte auf jeden Fall in einer der zwei Amtssprachen erfolgen: Diese sind Englisch und Maltesisch. Wenn aus deiner Bewerbung hervorgeht, dass dein Englisch ausgezeichnet ist, wird von den meisten Unternehmen allerdings erwartet, dass du die maltesische Sprache möglichst schnell erlernst.

Deine schriftliche Bewerbung sollte – ähnlich wie in Deutschland – die Form einer Bewerbungsmappe haben. Diese besteht aus Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnissen und Referenzschreiben. Manche Unternehmen akzeptieren aber auch eine Online-Bewerbung, die aus einem einfachen E-Mail-Anschreiben und angehängtem Lebenslauf besteht. Bei Bedarf kannst du zusätzlich zum Lebenslauf weitere Anhänge verschicken.

Von deinem etwa eine DIN-A4-Seite umfassenden Anschreiben wird erwartet, dass du begründest, weshalb du ausgerechnet auf Malta Arbeit suchst. Außerdem solltest du auf deinen beigelegten Lebenslauf verweisen und den Adressaten um ein Vorstellungsgespräch bitten. Bitte achte darauf, dass du deine Bewerbung immer an eine reale Person und nicht etwa anonym an die Personalabteilung adressierst.

Vor dem eigentlichen Vorstellungsgespräch findet in der Regel ein Telefoninterview statt, das dir vorher angekündigt wird. Nach einem erfolgreichen Interview wirst du telefonisch oder schriftlich zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen. Neben Fragen zur jeweiligen Firma erwarten dich Fragen zu deinem Charakter, deinen Stärken und Schwächen, Freizeitaktivitäten und eventueller Mitgliedschaft in Vereinen.

Einreise nach Malta

Als EU-Bürger darfst du 90 Tage lang ohne Visum auf Malta bleiben. Wenn du dich länger im Land aufhalten möchtest, musst du eine spezielle Genehmigung beantragen. Voraussetzung für ein Arbeitsvisum ist außerdem, dass du dich bei der Employment and Training Corporation registrierst. Diese Registrierung entspricht einer Arbeitserlaubnis und kostet 60 Euro, wobei du auf eine regelmäßige Verlängerung achten solltest. Bei der Vergabe dieser Arbeitserlaubnis spielen deine Qualifikationen, also Uniabschlüsse und Berufserfahrung, eine große Rolle.

Für deine erstmalige Registrierung, um auf Malta arbeiten zu können, musst du folgende Dokumente vorlegen:

  • Personalausweis oder Reisepass
  • Sozialversicherungsausweis
  • Abschlussbestätigung deines vorherigen Arbeitsverhältnisses (falls vorhanden)
  • Zertifikate (Diplom, Schulabschluss, absolvierte Kurse und Lehrgänge)
  • Lebenslauf
  • Formular zur Registrierung

Wenn du auf Malta arbeitest, musst du sehr geringe Beiträge zu den Sozialversicherungen entrichten: Diese betragen lediglich zehn Prozent deines Bruttolohnes. Du kannst auf der Homepage der Maltesischen Regierung die Höhe deiner Sozialabgaben bei entsprechendem Lohn berechnen (www.gov.mt).

Zu den Sozialabgaben hinzu kommt noch die Einkommensteuer. Diese verändert sich regelmäßig und bewegt sich zwischen 15 und 35 Prozent. Wer wenig verdient, zahlt auch weniger Steuern. Auf der Seite der Maltesischen Regierung stehen dir aktuelle Steuerberechnungstabellen und ein Steuerrechner zur Verfügung.

Wenn du als EU-Bürger den Wunsch hast, für immer auf Malta zu leben, musst du mehrere Voraussetzungen erfüllen:

  • Du musst mindestes fünf Jahre hintereinander auf Malta gelebt haben.
  • Insgesamt darfst du dich in dieser Fünf-Jahres-Periode nicht länger als zehn Monate außerhalb von Malta aufgehalten haben.

Weiterführende Links

TEILEN