Arbeiten in Irland

Irland ist die grüne Insel, das Regenbogenland im Nordwesten Europas. Das blühende Wirtschaftsleben macht das Land bei ausländischen Investor*innen beliebt. Wenn du in Irland leben möchtest, hast du gute Chancen, hier Arbeit zu finden.

Das Leben ist weniger aufregend und viel beschaulicher als in anderen europäischen Länder. Der Arbeitsmarkt sucht außerdem verstärkt im kaufmännischen Bereich nach Mitarbeiter*innen und Fachkräften. Hochqualifiziertes Personal ist in Irland daher immer willkommen.

Arbeitsmarkttrends in Irland

Zu den Branchen mit zunehmendem Wachstum gehören der Sektor Medizintechnik, die Chemische Industrie und vor allem der Bereich Informations- und Kommunikationstechnik. Besonders Ingenieur*innen, Techniker*innen und Fachkräfte dieser Berufsfelder haben daher gute Aussichten auf ein Arbeitsverhältnis in Irland.

Der irische Arbeitsmarkt sucht zunehmend nach qualifizierten Mitarbeiter*innen:

  • für Callcenter
  • im Bereich Medizin (aller Fachrichtungen) und im Gesundheitswesen. Dazu gehören medizinisch-technische Assistent*innen, Zahnmediziner*innen, Therapeut*innen, Fachkrankenpfleger*innen und Ärzt*innen.
  • für das Rechnungs- und Finanzwesen (Fach- und Führungskräfte)
  • im Wirtschaftswesen
  • im Verkauf
  • im Bereich Chemie, Logistik, Pharmazie und Biologie (hochqualifizierte Fachkräfte für Forschung und Entwicklung)
  • im Bereich Vertrieb und Marketing (Fach- und Führungskräfte)

Die Bauwirtschaft hat durch rückläufige Investitionen zur Zeit wenige Stellen zu besetzen.

In Irland verdient man im Bereich Dienstleistung und im Handel mehr als Arbeitnehmer*innen in Deutschland. Gehälter anderer Berufsgruppen liegen unter dem deutschen Verdienstdurchschnitt. Da sich die internationalen Konzerne hauptsächlich im Raum Dublin niedergelassen haben, verdienen Arbeitnehmer*innen hier überdurchschnittlich gut.

Die erste Amtssprache Irlands ist das irische Gälisch, das hauptsächlich im Westen des Landes gesprochen wird. Für den Arbeitsaufenthalt ist die Beherrschung der englischen Sprache unbedingt erforderlich.

Jobsuche in Irland

Jobsuchende in Irland können auf entsprechende Stellenbörsen zurückgreifen. Es besteht aber auch die Möglichkeit, kostenlose Beratungen bei lokalen Jobagenturen und staatlichen Arbeitsvermittlungen zu nutzen. Deutsche Arbeitssuchende werden von der deutschen Agentur für Arbeit bei der Jobsuche unterstützt. Online-Stellenbörsen, direkte Bewerbungen bei ausgewählten Unternehmen oder die Tageszeitungen stellen weitere Optionen bei der Stellensuche dar. Empfehlenswert sind auch die „Irish Independent“ vom Donnerstag und die „Irish Times“ vom Freitag: Sie geben Auskunft zum aktuellen Stellenmarkt der verschiedenen Branchen.

Hilfreich sind für Arbeitssuchende auch die folgenden Websites:

Richtig bewerben in Irland

Die schriftliche Bewerbung für eine Arbeitsstelle in Irland erfolgt in englischer Sprache. Sie ist individuell zu gestalten. Ist zu erkennen, dass du die Anschrift wie in einem Serienbrief austauschst, kannst du dir die Mühe sparen, denn dann wirst du keine positive Rückmeldung auf deine Bewerbung erhalten. Es ist von großem Nutzen, wenn du dir ausreichend Informationen zu dem ausgewählten Unternehmen einholst.

So kannst du besser argumentieren, weshalb gerade du für diese Stelle geeignet bist. Versuche daher, Interesse an deiner Person zu wecken. Mache auf deine Stärken aufmerksam und vermittle den Nutzen, den das Unternehmen daraus zieht, wenn es dich einstellt. Dabei ist auf das Anforderungsprofil der Stellenausschreibung gezielt einzugehen.

Auf diese Punkte ist im Bewerbungsschreiben zu achten:

  • Nennung einer expliziten Ansprechperson
  • Herstellen eines Bezugs zum jeweiligen Unternehmen
  • Einflechten der eigenen Stärken zu Beginn des Bewerbungsschreibens
  • Eingehen auf Anforderungen der Stellenausschreibung
  • Abschließen der Bewerbung mit Wunsch zum persönlichen Gespräch und der Angabe des frühstmöglichen Eintritttermins

Der Lebenslauf sollte nicht mehr als zwei DIN-A4-Seiten umfassen, klar strukturiert und aussagekräftig sein. Es muss nicht alles angeführt werden, was du bisher erlebt und beruflich gemacht hast. Bei den Schulabschlüssen ist die Nennung des höchsten Abschlusses ausreichend. Praktika, die länger zurückliegen, sind bei langjähriger Berufserfahrung unwesentlich. Hobbys werden im Lebenslauf nur dann aufgeführt, wenn sie einen Bezug zum Job herstellen. Für die Erstellung des Lebenslaufes gilt die allgemein bekannte Faustregel: So viel wie nötig und so wenig wie möglich.

Für das der Bewerbung folgende Vorstellungsgespräch liest du dir deine Bewerbungsunterlagen noch einmal durch. Von Vorteil ist außerdem, sich Fragen an das Unternehmen im Vorfeld zurechtzulegen. Während des Gesprächs trittst du selbstbewusst, freundlich und mit offener Körperhaltung auf. Rede laut und deutlich und höre deinem Gegenüber aufmerksam zu. Monologe und lange Berichte über das Privatleben gehören nicht in ein Vorstellungsgespräch.

Einreise

Eine Einreise nach Irland ist für EU-Bürger*innen unproblematisch. Sie benötigen keine Arbeitserlaubnis. Ein Reisepass oder Personalausweis ist ausreichend, ein Visum wird nicht benötigt. Erst bei einem Aufenthalt von mehr als drei Monaten ist vor Ablauf der Frist eine Aufenthaltsgenehmigung zu beantragen.

Dafür musst du ein Antragsformular ausfüllen. Der Reisepass oder Personalausweis ist zusammen mit vier Passbildern und dem Nachweis einer Beschäftigung beim Ausländermeldeamt in Dublin vorzulegen. Für andere Städte ist das örtliche Einwohnermeldeamt zuständig. Die Geltungsdauer richtet sich nach dem Beschäftigungsverhältnis. Sie beträgt höchstens fünf Jahre. Danach ist eine weitere Verlängerung zu beantragen.

Irische Einwanderungspolitik

Das Thema Asyl und Einwanderung ist ein sensibler Bereich in Irland. Um dem demographischen Bevölkerungsschwund und dem steigenden Bedarf an qualifizierten Fachkräften gerecht zu werden, ist die EU um eine vernünftige Einwanderungspolitik bemüht.

Weiterführende Links


Ratgeber zu Auslandsjobs in Irland

Büchertipps zum Auswandern nach Irland

Bestseller Nr. 1
Willkommen im Eagle's Nest: Die Geschichte eines Neuanfangs in Irland
11 Bewertungen
Bestseller Nr. 2
Auswandern von Deutschland über Irland nach Italien: Ein Erfahrungsbericht
2 Bewertungen
Bestseller Nr. 3
Auswandern nach Irland
  • Wuti, Wakanda (Autor)

Hinweis: Aktualisierung am 5.05.2021 über Amazon Product Advertising API. Daten und Preise können sich ggf. geändert haben. Über das Amazon.de Partnerprogramm verdienen wir Provisionen für qualifizierte Käufe.

Auslandslust.de