Wofür wird eigentlich eine internationale Geburtsurkunde benötigt?

Geburtsurkunde

Diese Urkunde ist nicht nur für die Zeit nach der Geburt des Kindes wichtig, sondern auch im Laufe des Lebens.

So wird die Geburtsurkunde in diesen Fällen benötigt:

  • Für die Heirat in Zukunft
  • Du brauchst die Geburtsurkunde, um das Ansuchen für das Kinder- und Elterngeld zu machen
  • Für die Beantragung des Personalausweises bzw. sonstige Ausweisdokumente
  • Die Geburtsurkunde braucht es, damit die Eltern auf den Namen des Kindes ein Konto eröffnen können
  • Für die Anmeldung beim Einwohnermeldeamt
  • Der Krankenversicherungsschutz wird mithilfe der Geburtsurkunde beantragt

Die Urkunde wird aber nicht nur für das Leben innerhalb Deutschland gebraucht, sondern auch, wenn du ins Ausland ziehst oder dort studierst, und dich beispielsweise beim Einwohnermeldeamt melden möchtest. Die Kriterien für die Anmeldung in anderen Ländern sind immer unterschiedlich, sodass es keine allgemeingültigen Aussagen gibt. Das Problem liegt darin, dass im Ausland die Urkunden, die in Deutschland ausgestellt wurden, nicht immer Gültigkeit haben. In diesen Fällen kannst du eine Geburtsurkunde anfordern, die in ausländischen Staaten auch anerkannt wird. Wenn du dich fragst, woher du die Geburtsurkunde bekommst, dann kannst du dich ans Meldeamt wenden.

Gültigkeit der Geburtsurkunden im Ausland

Eine internationale Geburtsurkunde, die weltweit Gültigkeit hat, gibt es in diesem Sinne nicht. Das Meldeamt kann aber eine Urkunde ausstellen, die auch im Ausland gültig sind. Dazu gehören spezielle Staaten, die ein gewisses Übereinkommen unterschrieben haben.

Zu diesen Ländern zählen heute 25 europäische Länder, wie beispielsweise:

  • Italien
  • Frankreich
  • Bulgarien
  • Deutschland
  • Bosnien-Herzegowina
  • Belgien
  • Österreich
  • Polen
  • Rumänien
  • Portugal
  • Litauen
  • Kroatien
  • Und viele weitere

Wenn du also eine internationale Geburtsurkunde haben möchtest, dann musst du dich an das Meldeamt wenden, in dem deine erste ausgestellt wurde. Für einen kleinen Beitrag kannst du die „internationale“ Geburtsurkunde abholen. Der Vorteil dieser internationalen Version ist es, dass du sie – auch ohne Übersetzung – überall in den zu diesem Abkommen gehörenden Ländern anwenden kannst. In diesem Zusammenhang musst du aber wissen, dass dieses Urkunde nur in den 25 Ländern ohne Probleme verwendet werden kann – das heißt, dass sie beispielsweise in den USA oder anderen Ländern außerhalb der EU nicht gültig ist. Mehr dazu liest du unter dieser Quelle.

Wofür brauchst du eine internationale Geburtsurkunde?

Die internationale Urkunde solltest du dann beantragen, wenn du ins Ausland gehst und dich vor Ort anmelden möchtest. Viele Meldeämter diverser Länder möchten bei der Anmeldung eine Geburtsurkunde sehen. Das muss nicht immer sein, könnte aber durchaus vorkommen. In diesem Fall solltest du dich bereits vor deinem Umzug oder vor deiner Reise, um diese Dinge kümmern. Mehr zum Thema Auswandern lesen Neugierige in diesem Artikel.

Wie kann die internationale Geburtsurkunde online beantragt werden?

Wer nicht ins Meldeamt gehen möchte, der kann das Ansuchen auch bequem vom Rechner aus machen. Im Normalfall sind die Kosten deutlich geringer, wenn du direkt auf das Meldeamt gehst. Der Online-Dienst ist besonders dann praktisch, wenn du in einer anderen Stadt wohnst und nicht die Gelegenheit hast, direkt vor Ort zu erscheinen.

Wenn du in einer größeren Stadt geboren bist, dann kannst du auch auf deren Seite schauen. Oftmals kann man hier direkt online eine internationale Geburtsurkunde anfordern. Das ist nicht bei jeder Stadt so.

Fazit

Die Geburtsurkunde ist ein sehr wichtiges Dokument für das Leben des Kindes, doch auch für die Eltern. Damit können diverse Ansuchen gemacht werden. Auch, wenn man ins Ausland zieht, kann es für die Anmeldung des Wohnortes oder diverser Ansuchen nützlich sein. Auf Reisen könnte sich die Anforderung der Urkunde auch lohnen.

TEILEN