Den Urlaub nach Hause holen

So verbreitest du Urlaubsfeeling in den eigenen vier Wänden

Um die Ferienpläne steht es in diesem Jahr ja doch eher schlecht. Aber wenn du schon nicht in Urlaub fahren kannst, dann muss der Urlaub halt eben zu dir kommen. Im Prinzip ist es gar nicht so schwer Ferienstimmung auch in den eigenen vier Wänden zu verbreiten. Dazu hast du verschiedene Möglichkeiten. Entweder kannst du dich deiner Traumdestination kulinarisch nähern oder aber sorgst für Urlaubsfeeling indem du in den vielen Erinnerung an vergangene Reisen schwelgst. Wir zeigen dir, wie du ganz einfach Urlaubsfeeling in deinen eigenen vier Wänden verbreitest.  

Eine kleine Oase mit Pflanzen schaffen

Vor allem dann, wenn du einen eigenen Balkon hast, kannst du dir dort eine kleine Urlauboase schaffen. Dazu musst du deinen Balkon nur etwas für den Sommer aufmöbeln und zwar im wahrsten Sinn des Wortes. Such dir im Online-Shop oder privat bei Kleinanzeigen ein paar passende und vor allem gemütliche Balkonmöbel aus. Je bequemer und gemütlicher desto besser. Der eigentliche Star werden allerdings die Pflanzen sein, die du dir aussuchst.

Am meisten nach Urlaub schreien wohl Palmen. Das Beste an diesen tropischen Pflanzen ist, dass sie besonders pflegeleicht sind. Wenn du einen Balkon hast, der besonders viel Sonne abbekommt, dann solltest du vielleicht über kleine Orangen- oder Zitronenbäume nachdenken. Ähnlich wie mediterrane Kräuter, wie Thymian und Oregano, verströmen sie beim Draußensitzen einen zauberhaften Duft, der direkt wieder Urlaubsgefühle weckt. Dazu hörst du dir dann beispielsweise die passende Playlist an.

Quelle: spotify.com© SPOTIFY

Urlaubsfotos und Mitbringsel

Mit Sicherheit hast du bei deinen letzten Reisen ordentlich Fotos geschossen. Leider ist es meistens so, dass man oft Fotos macht, diese aber häufig im riesigen Speicher des Smartphones verschwinden und dann verschollen bleiben. Viel besser ist es doch, wenn besonders schönen Schnappschüssen einen Ehrenplatz in deiner Wohnung gibst. Besonders edel sieht das aus, wenn du dein Foto auf Leinwand drucken lässt. Hier musst du das entsprechende Bild einfach nur hochladen und kannst es noch online ein wenig anpassen.

Wenn die Leinwand dann endlich bei dir zu Hause angekommen ist, kannst du ihr einen Ehrenplatz in deinen vier Wänden geben, wo du sie immer im Auge hast. Auf diese Weise wirst du immer wieder an die schönen Urlaubsgefühle erinnert.

Ganz ähnlich funktioniert es mit Mitbringseln, die du von früheren Reisen mit nach Hause gebracht hast. Beispielsweise eine hübsche Muschel, die du beim letzten Strandurlaub gesammelt hast, kann das Fernweh zumindest für einen Moment stillen, wenn du sie anschaust oder in deinen Fingern hältst.

Kulinarische Weltreise

Eine Reise erlebst du normalerweise ja nicht nur mit einem Sinn, sondern mit allen. Besonders intensiv ist das Urlaubsgefühl, das man über den Geschmacksinn aufnimmt. Wenn wir unterwegs sind, dann wollen wir genießen und über das Essen in die Kultur eintauchen. Im Umkehrschluss kannst du das Urlaubsfeeling in deine vier Wände zaubern, indem du versuchst eines oder mehrere Gerichte aus dem Urlaub nachzukochen.

Wie wäre es also mit einem leckeren selbstgekochten Thai-Curry oder einer würzigen Paella? Die meisten exotischen Zutaten bekommt man meistens doch in bestimmten Delikatessenläden.

Glied:Users:Svenno:Desktop:Seo 2b:47012 Urlaubsfeeling zu Hause:47012 Bild 2.jpg
Quelle: unsplash.com, © Kate Hliznitsova

Allein schon, wenn du mit dem Kochen beginnst und sich der tolle Duft in deiner Wohnung breitmacht, fühlst du dich bestimmt schon in den Urlaub zurückversetzt. Vor allem dann, wenn du es vielleicht auch mit einem Picknick kombinierst.

Fremdsprache lernen

Ganz viel Kultur nimmt man doch immer über die Sprache eines Landes auf. Man sagt ja immer so schön: „Wenn du Sprache eines Landes sprichst, verstehst du die Kultur.“ Da ist auf jeden Fall etwas Wahres dran. Wenn du die Zeit dazu hast, solltest du dir auf jeden Fall überlegen, eine weitere Sprache zu lernen. Vielleicht hat es dir im Land deiner letzten Reise ja so gut gefallen, dass du ganz schnell unbedingt noch mal dorthin möchtest. Da würde es sich doch geradezu anbieten, die Sprache des Landes zu lernen. Der Vorteil dabei ist, dass dadurch dein Gehirn fit gehalten wird und außerdem macht sich jede Sprache, die man sprechen kann sehr gut auf dem Lebenslauf.

Wenn du mal ganz verrückt sein willst und was ganz neues ausprobieren willst, dann mach doch vielleicht einen Tanzkurs. Auch über die Tänze und anderen Gebräuche kann man einem Land näher kommen und zwar ohne sich darin aufzuhalten.

Urlaubsgewohnheiten in den Alltag einbauen

Warum fühlt man sich im Urlaub immer so anders, als zu Hause?! Das liegt nicht unbedingt immer nur am anderen Land, sondern auch an der eigenen Einstellung. Es scheint fast so, als hätte man seine Sorgen ganz einfach zu Hause gelassen. Vielleicht solltest du dir einen Teil dieser Urlaubspersönlichkeit für zu Hause bewahren. Unterstützen kannst du das, wenn du beispielsweise wieder häufiger Flip Flops trägst. Du kannst natürlich in deinem Lieblingsoutfit, das du im Urlaub getragen hast, spazieren gehen. Was immer dir hilft, Urlaubsfeeling aufkommen zu lassen.

Den nächsten Urlaub planen

Auch wenn es aktuell eher schwierig und nicht absehbar ist, wann der nächste Urlaub stattfinden kann, kannst du dich doch an die Planungen setzen. Das bringt dich bereits im Vorfeld dazu dich mit der jeweiligen Kultur auseinanderzusetzen. Außerdem stellt sich direkt eine Vorfreude ein, die zumindest teilweise eine ähnliche Wirkung hat wie das eigentliche Verreisen.

TEILEN