Auszeit in Neuseeland

Bildquelle: Olga Danylenko / Shutterstock.com

Für einen ausgedehnten Urlaub kann Neuseeland als eine Topdestination gelten. Kaum ein anderes Land bietet eine größere landschaftliche Variationsbreite und einen aufregenderen kulturellen Mix.

Beeindruckende Vulkane, Geysire und Gletscher können Urlauber hier genauso entdecken wie malerische Sandstrände, dichte Regenwälder und saftig grüne Weideflächen. Die Einheimischen blicken zum einen auf das Erbe der indigenen Maori zurück, das vielerorts noch präsent ist. Zum anderen sind sie teilweise Nachfahren englischer Einwanderer. Diese Mixtur ist extrem reizvoll und viele Europäer fühlen sich trotz der großen Distanz und der landschaftlichen Unterschiede an ihre Heimat erinnert.

Während eines Gap Years oder auch einer kürzeren Auszeit in Neuseeland kann dieser interessante Zwei-Inselstaat auf authentische Weise kennengelernt werden. Aufregende Metropolen, gemütliche Städte und abgelegene Landstriche warten darauf, erkundet zu werden. Zugleich findet so manch einer während seiner Auszeit einen besseren Zugang zu sich selbst und zu seinen Interessen. Eine Auszeit in Neuseeland, die z.B. mit einem Work & Travel Aufenthalt, einem Praktikum, einem Au Pair Einsatz oder einer Freiwilligenarbeit kombiniert wird, kann Augen öffnend sein, welche bislang weniger beachteten Einsatz- und Arbeitsmöglichkeiten neben jenen des in der Heimat zurückgelassenen Alltaglebens existieren.

Mit einem Sprachkurs können die Reisenden zudem ihren Englischkenntnissen den nötigen Feinschliff geben. Mit diesen besonderen Erfahrungswerten kehren die Auszeitler nicht nur entspannter, sondern auch weit aufgeklärter über ihre individuellen Fähigkeiten und persönlichen Ansprüche zurück. Vielfach findet sich „Down Under“ der nötige Impuls, eine Veränderung im Leben einzuläuten.

TEILEN