Freiwilligendienste werden bei Männern und über 27-jährigen immer beliebter

Bildquelle: mangostock / Shutterstock.com

Eine vom “Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben” im November 2013 veröffentlichte Studie zeigt, dass in den Freiwilligendiensten zunehmend Männer und über 27-jährige mitarbeiten. Freiwilligendienste werden demnach innerhalb der gesamten Bevölkerung und in allen Altersschichten beliebter.

Die Studie untersuchte die Teilnehmerstruktur im Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ), Freiwilligen Ökologischen Jahr (FÖJ) und im Bundesfreiwilligendienst (BFD). Im Vergleich zu früheren Jahren ist die männliche Teilnehmerzahl in diesen Freiwilligendiensten sichtlich gestiegen: Waren es im Jahr 1996 noch neun Prozent und im Jahr 2004 bereits 24 Prozent, so waren im Jahr 2013 ganze 40 Prozent in den Freiwilligendiensten Männer. Die gestiegenen Zahlen sind teilweise mit dem Ende der Wehrpflicht zu erklären.

Der BFD steht als einziger Freiwilligendienst über 27-jährigen offen. In dieser Altersklasse stieg die männliche Teilnehmerquote sogar auf die Hälfte an. Ein Fünftel der Freiwilligenhelfer beiden Geschlechts war im Jahr 2013 über 50 Jahre alt.

Die Studie zeigt zudem, dass sich die Einsatzbereiche der Älteren von jenen der Jüngeren unterscheiden: sie arbeiten häufiger in der öffentlichen Verwaltung und seltener in Krankenhäusern. Insgesamt bevorzugen Männer den FÖJ und den BFD im Vergleich zum FSJ.

Autor/Quelle: Kerstin Münstermann, DPA auf Handelsblatt.de

TEILEN