Freiwilligenarbeit in einem Day-Care-Zentrum in Quito

Bildquelle: mangostock / Shutterstock.com

Ecuador ist aber wirklich sehr sehenswert, ich war an der Küste und wenn man von Quito an die Küste fährt, kommt man quasi durch drei Vegetationszonen durch, zum einen um Quito rum mit Graswiesen und kleinen Wäldern, also wie hier in Deutschland, dann kommt man durch den Regenwald, wo alles bewaldet ist und es auch um einiges heißer als in Quito ist und dann in die Küstenregion, wo es nochmal heißer wird und die Landschaft ist nur noch karg.

Ich kann jedem nur empfehlen nach Ecuador zu reisen, da das Land wirklich sehenswert ist, die Leute sind sehr nett, das Essen ist nach meinem Geschmack wirklich lecker. Und die Kultur dort ist auch sehr sehenswert. In Quito gibt es auch wirklich schöne Parks und auch sehr schöne Einkaufszentren, aber ich empfehle auch jedem einen der traditionellen Märkte zu besuchen. Märkte wo man traditionelle Waren und anderes kaufen kann gibt es fast überall. Einer der bekanntesten ist in Otavalo, außerdem gibt es auch in Quito große Märkte, wo man so ziemlich alles kaufen kann. Man sollte allerdings bedenken, dass in Ecuador kaum jemand Englisch spricht, also man kommt vor allem in Quito auch mit Englisch weiter, aber ansonsten ist es sinnvoller mit Spanischkenntnissen dorthin zu reisen.

Autor: Marcel
Anbieter: Studentsgoabroad
Programm: Unterstzützung eines Day-Care-Zentrum, Quito
Land: Quito (Ecuador)
Bewertung: 5/5

Verfasst von Marcel

TEILEN