Finanzierungsmöglichkeiten für einen Schüleraustausch

Bildquelle: seamind224 / Shutterstock.com

Ein Schüleraustausch ist immer mit finanziellen Ausgaben verbunden. Je nach Zielland, Aufenthaltsdauer sowie Schulart unterscheiden sie sich in ihrer Höhe erheblich. Falls du deinen Austausch über einen Veranstalter buchst, so musst du eine Programmgebühr entrichten. Andernfalls ist fast immer eine Schulgebühr fällig. Der Aufenthalt an einer Privatschule ist beispielsweise weit teurer als an einer öffentlichen Schule.

Für sämtliche Ausgaben muss deine Familie in der Regel selbst aufkommen. Jedoch existieren Mittel und Wege, wie du dir finanzielle Hilfe holen kannst. Das ist beispielsweise der Fall, wenn du aus einer einkommensschwachen Familie stammst oder besonders gute Zensuren aufweist.

Zum einen unterstützt der Staat bildungswillige Jugendliche. Zum anderen haben gemeinnützige wie kommerzielle Austauschorganisationen eigene Teil- und Vollstipendien geschaffen. Wir stellen dir im Folgenden einige dieser Finanzierungsmöglichkeiten vor.

TEILEN