Gründe für eine Weiterbildung im Ausland

Unbefristete Vollzeitjobs werden heutzutage immer seltener vergeben. Um eine Anstellung zu behalten bzw. ein attraktives Bewerberprofil zu besitzen und wettbewerbsfähig zu bleiben, sind daher regelmäßige Weiterbildungen ein Muss. In der globalisierten Berufswelt, mit ihren ständigen technischen und fachlichen Neuerungen, kann ansonsten relativ schnell der Anschluss verloren gehen. Nur wer in den Hard wie Soft Skills (also den berufstypischen Qualifikationen und den persönlichen, methodischen und sozialen Kompetenzen) auf dem neuesten Stand ist, bleibt für den Arbeitsmarkt attraktiv.

Für eine Gehaltserhöhung, den geplanten Aufstieg im Unternehmen oder einen lukrativen Arbeitsplatzwechsel ist der Nachweis entsprechender Weiterbildungsmaßnahmen daher äußerst relevant. Eine Studie des Zentrums für Europäische Wirt¬schafts¬forschung ergab, dass Arbeitnehmer nach einer berufsbedingten Weiterbildung durch¬schnitt¬lich bis zu sechs Prozent mehr Einkommen erhielten.

Wenn deine Weiterbildung zudem im Ausland stattgefunden hat, kannst du erst Recht die geneigte Aufmerksamkeit der Personalchefs auf dich lenken. Nicht nur Unternehmen mit offensichtlicher internationaler Ausrichtung legen Wert auf Mitarbeiter mit Auslandserfahrungen und belastbaren Fremdsprachkompetenzen.

Es gibt zahlreiche Gründe, sich im Ausland weiterzubilden. Eine Weiterbildung auf internationalem Terrain macht sich nicht nur im Lebenslauf äußerst positiv, sondern nutzt dir auch in privater Hinsicht. Im Gegensatz zu einer Weiterbildung in Deutschland und auf deutscher Sprache profitierst du nicht nur fachlich, sondern auch sprachlich und kulturell. Falls deine Weiterbildung nicht ohnehin die Optimierung deiner sprachlichen Kenntnisse zum Ziel hat, so werden sich deine Fremdsprachenkenntnisse durch den Auslandsaufenthalt quasi im Nebeneffekt verbessern. Gleichzeitig beweist du durch den Schritt ins Ausland Flexibilität und Aufgeschlossenheit. Durch den Austausch mit den Einheimischen wird dein Leben um wertvolle interkulturelle Erfahrungen bereichert.

Vielleicht hast du in einem bestimmten Land die Chance auf eine besonders qualitative und anerkannte Weiterqualifizierung in deinem Berufssektor? Oder du möchtest eine bestimmte Fremdsprache erlernen oder dich z.B. speziell zu einem bestimmten Kulturkreis weiterbilden? Das funktioniert am Effektivsten mit einer gezielten Weiterbildung im entsprechenden Land.

Mit einer gezielten Weiterbildung kannst du zudem auf den Fachkräftemangel in bestimmten Berufssparten im In- wie im Ausland reagieren. Du kannst dich beispielsweise gezielt in momentan besonders gefragten und zukunftsträchtigen Bereichen wie den „grünen“ Berufen oder im sozialen und medizinischen Sektor weiterbilden.

Sich im Ausland fortzubilden, verspricht nicht nur eine intensive Lehrzeit, sondern auch ein besonderes Flair. Ein bisschen Urlaubsfeeling ist immer dabei, egal für welches Land und welche Region du dich entscheidest. Zum täglichen Kursende steht es dir offen, entweder alleine oder zusammen mit anderen Kursteilnehmern die Gegend erkunden und die lokalen Freizeit-, Kultur- und Sportmöglichkeiten zu entdecken. Fernab von Zuhause lernt es sich außerdem für viele leichter: Die Alltagssorgen und täglichen Belastungen durch Beruf, Familie und Beziehung sind in eine gewisse Ferne gerückt und du kannst dich ganz auf die Weiterbildung konzentrieren.

Mit einer Weiterbildung kannst du außerdem unschöne Lücken im Lebenslauf vermeiden. Beispielsweise, wenn du auf einen Studienplatz wartest oder nach dem Studien- oder Berufsabschluss nicht sofort einen Job finden konntest. Dabei ist eine gezielte Weiterbildung weit mehr als ein Lückenfüller. Mit ihr zeigst du, dass du eine Berufspause bzw. Arbeitslosigkeit nicht als Stillstand begreifst, sondern als Chance, deine Fähigkeiten zu optimieren.

Zurück zum Ratgeber

20€ für deine Erfahrungen

Hast du Erfahrungen im Ausland mit dem ein oder anderen Programm der Anbieter bzw. Agenturen auf unser Homepage gemacht? Dann helfe anderen und verdiene dafür noch 20 Euro!

Ideale Kreditkarte fürs Ausland

Top Auslandskrankenversicherung

Auslandskrankenversicherung


Copyright © 2018

Projekt zur Motivation von internationalen Bildungsaufenthalten