Fortgeschrittenenkurs in Akupunktur und Moxibustion in Peking, China

Bilder
Erfahrungsberichte

Derzeit leider keine Erfahrungsberichte verfügbar.
Erfahrungsbericht schreiben und 20€ verdienen



Auf eine 2000-jährige Tradition blickt die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) zurück. Alternative Heilmethoden, wie Akupunktur und Moxibustion, kommen häufig erfolgreich zur Anwendung, wenn die Möglichkeiten der Schulmedizin ausgeschöpft sind. Selbst die Krankenkassen übernehmen teilweise die Kosten, da diese Behandlungsformen mittlerweile anerkannt sind. Definitiv sinnvoll und lohnenswert ist deshalb eine Weiterbildung auf diesem Gebiet. Entsprechende Grundkenntnisse vorausgesetzt, ist der optimale Ort für einen Fortgeschrittenenkurs in Akupunktur und Moxibustion sicherlich die chinesische Hauptstadt Peking.

Inhaltlich geht es in dem Kurs um ein systematisches Verständnis der TCM-Theorie, um die Anwendung der Theorie des Yin und Yang und der fünf Elemente sowie um das Konzept der Ganzheitlichkeit. Auch die Zang-Fu-Theorie sowie die physiologischen Funktionen der Zang-Fu-Organe werden systematisch erklärt. Weitere Themen sind die Grundtheorien von Akupunktur und Moxibustion inklusive der Struktur der vierzehn Meridiane. Vier Diagnosemethoden werden näher erklärt. Insbesondere wird auf die Diagnostik anhand der Analyse von Zunge und Puls eingegangen. Die Teilnehmer perfektionieren ihr Wissen über 250 Akupunktur-Punkte und üben sich in der Handhabung der Nadeln. Darüber hinaus werden Techniken der Moxibustion, des Schröpfens und andere erklärt. 40 häufig auftretende Krankheitsbilder können am Ende des Kurses diagnostiziert und behandelt werden.

In Peking wird auch bezüglich der Freizeit viel geboten. Einen Besuch des Himmelstempels und des Sommerpalastes sollte man sich nicht entgehen lassen. Ebenfalls ein attraktives Ausflugsziel ist die Chinesische Mauer. Darüber hinaus ist die Verbotene Stadt ein architektonisches und historisches Highlight.

Fakten

Voraussetzungen:

  • Alter: ab 18 Jahren
  • Sprachkenntnisse: gute Englischkenntnisse

Programmdetails:

  • Ort: Peking
  • Programmdauer: 3 Monate
  • Programmstart: 5. Januar oder 5. August
  • Kursinhalte: TCM-Theorie; Anwendung der Theorie des Yin und Yang und der fünf Elemente; Konzept der Ganzheitlichkeit; Zang-Fu-Theorie sowie physiologische Funktionen der Zang-Fu-Organe; Grundtheorien von Akupunktur und Moxibustion inkl. der Struktur der vierzehn Meridiane; vier Diagnosemethoden; Diagnostik anhand der Analyse von Zunge und Puls; Wissen über 250 Akupunktur-Punkte; Handhabung der Nadeln; Techniken der Moxibustion, des Schröpfens und andere; 40 häufig auftretende Krankheitsbilder diagnostizieren und behandeln
  • Kursintensität: ca. 7 Std./Tag (vormittags und nachmittags), insgesamt 420 Stunden
  • Unterkunft und Verpflegung: das Ausbildungszentrum hilft bei der Suche nach einer Unterkunft. Diese kostet etwa 12-18 Euro/Tag mit Selbstverpflegung

Freizeitangebot (ggf. kostenpflichtig):

  • Ausflüge zur Chinesischen Mauer und zur Verbotenen Stadt, Besichtigung des Sommerpalastes und des Himmelstempels, Peking-Oper, Akrobatikshow u.v.m.

Preis ab 2.732 €

Inklusive Leistungen

  • Weiterbildung (420 Std.) inkl. Lehrmaterial
  • Unterkunft
  • Betreuung vor Ort
  • Diverse Freizeitaktivitäten (ggf. kostenpflichtig)
  • Zertifikat bei bestandener Abschlußprüfung

Exklusive Leistungen

  • Flüge
  • Verpflegung
  • Impfungen
  • Visumkosten
  • Reiseversicherung
  • Persönliche Ausgaben



Interesse an mehr Informationen

i

Dieses Programm wird von China Beijing International Acupuncture Training Center (CBIATC) angeboten. China Beijing International Acupuncture Training Center (CBIATC) ist ein Direktanbieter

You can contact the organisation regarding this program through following contact form. Please enter your inquiry in English!


20€ für deine Erfahrungen

Hast du Erfahrungen im Ausland mit dem ein oder anderen Programm der Anbieter bzw. Agenturen auf unser Homepage gemacht? Dann helfe anderen und verdiene dafür noch 20 Euro!

Ideale Kreditkarte fürs Ausland

Top Auslandskrankenversicherung

Auslandskrankenversicherung


Copyright © 2018

Projekt zur Motivation von internationalen Bildungsaufenthalten