Schüleraustausch an einer privaten Schule in den USA

Bilder
Erfahrungsberichte

Derzeit leider keine Erfahrungsberichte verfügbar.
Erfahrungsbericht schreiben und 20€ verdienen



Immer mehr Schüler gehen für mehrere Monate, ein halbes oder ganzes Jahr zu einem Austausch ins Ausland. Fast zwei Drittel von ihnen entscheiden sich für die USA, die demnach für viele ein Traumziel sind. Zum einen wollen sie den "American Way of Life" einmal selbst ausprobieren. Zum anderen etabliert sich das American English neben dem British English an deutschen Schulen immer mehr als Standard, sodass die Schüler in den USA optimale Bedingungen vorfinden, um ihr Englisch zu verbessern. Das amerikanische Schulsystem unterscheidet sich stark von dem deutschen. An einigen Schulen sind Schuluniformen Pflicht. Schulschluss ist häufig erst am frühen Abend. Allerdings stehen nachmittags variationsreiche Freizeitaktivitäten auf dem Programm. Die Auswahlmöglichkeiten beinhalten Musik, Theater, Sport und Kunst, sodass sicherlich für jeden etwas Passendes dabei ist. Zum krönenden Abschluss eines Schuljahres wird der Abschlussball, die Prom.

Wer sich für eine private Schule entscheidet, muss zwar ein wesentlich höheres Schulgeld in Kauf nehmen, als an einer öffentlichen, die Investition kann jedoch sehr lohnenswert sein. Gerade in den USA gilt die Qualität des Unterrichts an Privatschulen nämlich als ausgezeichnet, was nicht zuletzt an dem hervorragenden Lehrpersonal liegt. Kleine Klassen garantieren eine persönliche Betreuung und das große Fächerangebot ermöglicht die Förderung individueller Talente und Interessen. Darüber hinaus macht der exzellente Ruf der Privatschulen sie zu einer sehr guten Referenz in jedem Lebenslauf. Die Austauschschüler wohnen entweder in sorgfältig ausgewählten Gastfamilien oder wahlweise in einem Internat.

Ein weiterer wesentlicher Vorteil bei der Entscheidung für eine Privatschule ist, dass man sie selbst auswählen kann. Eine öffentliche Schule wird den Austauschschülern dagegen zugeteilt. Sie können jedoch auch auf diese Wahlmöglichkeit verzichten, um Kosten zu sparen. Beim "Open Choice" Programm können sie zwar bestimmte inhaltliche Wünsche, z.B. zum Fremdsprachen- oder Sportangebot, äußern, die Privatschule wird dann allerdings für sie ausgewählt.

Fakten

Programmdetails:

  • Orte: Sedona, Honolulu, Chicago, San Juan Capistrano, Rancho Mirage, San Diego, East Machias, Dover, Denville, Wayne, New York, East Hampton, Huntington, West Islip, Tyrone, Mount Pleasant
  • Programmdauer: Schuljahr (10 Monate) oder Halbjahr (5 Monate)
  • Programmstart: im Januar oder August
  • Orientierung: Vorbereitungsseminar in Deutschland; bei manchen Schulen gehören 4 Orientierungstage in New York zum Programm
  • Unterkunft und Verpflegung: i.d.R. Einzel- oder Doppelzimmer in einer Gastfamilie oder im Internat mit Vollpension

Voraussetzungen:

  • Alter: 14-19 Jahre
  • Sprachkenntnisse: Englischnote mindestens ausreichend
  • Anmeldefristen: 15.09. für eine Ausreise im Januar bzw. 15.04. für eine Ausreise im August

Open Choice Programm:

  • Gesamtkosten verringern sich erheblich
  • Keine Schulwahl
  • Keine Ortswahl
  • Präferenzen bezüglich des Angebots der Schule (z.B. Fächer, Sport, Fremdsprachen) werden berücksichtigt

Preis ab 12.880 €

Inklusive Leistungen

  • Vorbereitungsseminar in Deutschland
  • SLEP Test vorab
  • SEVIS-Gebühr (ca. 200 US$)
  • Flüge
  • Ggf. Flugbegleitung
  • Flughafentransfer
  • Schulaufenthalt wie gebucht
  • Unterkunft
  • Verpflegung
  • Infopaket
  • Ggf. 4 Orientierungstage in New York
  • Betreuung inkl. 24h-Notrufnummer
  • Kranken-, Unfall- und Haftpflichtversicherung
  • Teilnahmezertifikat
  • Nachtreffen

Exklusive Leistungen

  • Ggf. Schuluniform
  • Ggf. Prüfungsgebühren IB
  • Ggf. ESL-Gebühren
  • Visumkosten (ca. 130 €)
  • Reiseversicherung
  • Persönliche Ausgaben



Interesse an mehr Informationen

i

Dieses Programm wird von TravelWorks angeboten. TravelWorks ist ein Reiseveranstalter im Inland

Über das nachfolgende Formular kannst du Kontakt zur Agentur bzgl. dieses Angebots aufnehmen.


20€ für deine Erfahrungen

Hast du Erfahrungen im Ausland mit dem ein oder anderen Programm der Anbieter bzw. Agenturen auf unser Homepage gemacht? Dann helfe anderen und verdiene dafür noch 20 Euro!

Highschooljahr-USA.de

Ideale Kreditkarte fürs Ausland

Top Auslandskrankenversicherung

Auslandskrankenversicherung

Telefonkarte USA


Copyright © 2018

Projekt zur Motivation von internationalen Bildungsaufenthalten