Schüleraustausch an einer Privatschule in Spanien

Bilder
Erfahrungsberichte

Derzeit leider keine Erfahrungsberichte verfügbar.
Erfahrungsbericht schreiben und 20€ verdienen



Spanien ist das beliebteste Auswanderungsziel der Deutschen: mediterranes Klima und südländische Küche, eine entspannte Lebensart und traumhafte Landschaften sprechen für sich. Hier eine Zeitlang zur Schule zu gehen, lohnt sich also nicht nur in sprachlicher Hinsicht. Die Unterschiede zwischen staatlichen und privaten Schulen sind in Spanien groß. An den privaten Einrichtungen herrscht eine höhere Qualität als an den staatlichen, sie sind jedoch auch entsprechend kostspieliger.

Anders als an den staatlichen Schulen, dauert der Unterricht an den Privatschulen länger, oft bis 17 Uhr. Es gibt kleine Klassen, die Lehrer können sich daher intensiver um die Schüler kümmern und sie individueller betreuen. Zudem sind die Schulen moderner und luxuriöser ausgestattet. Teils gehören Swimmingpools, Tennisplätze, Cafeterias und Theatersäle zum Campus.

Nachmittags werden für die Schüler gemeinsame Aktivitäten angeboten, wie etwa Sport, Musik oder Theater. Das ist an staatlichen Schulen nicht der Fall. Du hast zudem die Möglichkeit, eine bilinguale Privatschule in Puçol zu besuchen. Hier wird nicht nur auf Spanisch unterrichtet, sondern zur Hälfte auch auf Englisch. Das ist natürlich ein perfektes Sprachtraining. Entweder lebst du im Internat oder bei einer Gastfamilie (falls du eine Tagesschule besuchst). In den spanischen Großfamilien geht es für gewöhnlich immer sehr lebendig zu. Sie unternehmen viel gemeinsam und wünschen sich, dass du daran teilnimmst. An den Internaten herrscht hingegen eine internationale Atmosphäre, in der du Menschen aus aller Welt kennenlernen kannst.

Fakten

Programmdetails:

  • Orte: Sevilla, Benalmádena, Loeches; "bilinguale Schule": Puçol
  • Programmdauer: 3, 5, 10 Monate
  • Programmstart: Februar (3, 5 Monate), April (3 Monate), September (3, 5, 10 Monate)
  • Orientierung: Infoveranstaltung in Deutschland; 2 Orientierungstage in Barcelona bei Start im September
  • Unterkunft und Verpflegung: Einzelzimmer in einer Gastfamilie zur Vollpension oder Internat

Voraussetzungen:

  • Alter: 14-18 Jahre
  • Sprachenkenntnisse: Grundkenntnisse Spanisch, teilweise auch höher
  • Notendurchschnitt: mind. 3,0
  • Anmeldefristen: Anmeldung bis 01.09. für Programmstart im Februar, 01.04 für September

Zusatzoptionen (gegen Aufpreis):

  • Hin- und Rückflug von allen großen Flughäfen in Deutschland, Österreich, Schweiz, Liechtenstein, Luxemburg
  • 1-wöchiger Ostersprachkurs in Berlin
  • Get Ready Workshop in Berlin
  • Versicherungspaket (Haftpflicht-, Auslandskranken-, Unfall- und Gepäckversicherung)

Preis ab 8.790 €

Inklusive Leistungen

  • Infoveranstaltungen vorab
  • Flughafentransfer
  • Schulaufenthalt wie gebucht
  • Unterkunft
  • Verpflegung
  • 2-tägige Orientierungsveranstaltung in Madrid (Programmstart September)
  • Infopaket
  • Umfassende Betreuung
  • Nachweis über den Schulaufenthalt
  • Nachtreffen

Exklusive Leistungen

  • Flüge
  • Reisen
  • Ostersprachkurs
  • Get Ready Workshop
  • Reiseversicherung
  • Persönliche Ausgaben



Interesse an mehr Informationen

i

Dieses Programm wird von GLS Sprachenzentrum angeboten. GLS Sprachenzentrum ist ein Reiseveranstalter im Inland

Über nachfolgenden Link kommst du zu dem oben beschriebenen Internetangebot von GLS Sprachenzentrum. Eventuelle Anfragen oder Broschürenanforderungen bitte dann direkt auf der Webseite von GLS Sprachenzentrum.

Details von unserem Partner GLS Sprachenzentrum


20€ für deine Erfahrungen

Hast du Erfahrungen im Ausland mit dem ein oder anderen Programm der Anbieter bzw. Agenturen auf unser Homepage gemacht? Dann helfe anderen und verdiene dafür noch 20 Euro!

Highschooljahr-USA.de

Ideale Kreditkarte fürs Ausland

Top Auslandskrankenversicherung

Auslandskrankenversicherung

Telefonkarte Spanien


Copyright © 2018

Projekt zur Motivation von internationalen Bildungsaufenthalten