Schüleraustausch Israel

Israel ist nicht nur landschaftlich und kulturell, sondern auch historisch gesehen ein hochinteressantes Land, das sich schon als Schüler im Rahmen eines Austauschs zu besuchen lohnt. Dabei stehen dir in Israel mehrere Möglichkeiten offen.

Möchtest du einen Schüleraustausch in Israel machen, hast du die Möglichkeit, in einer israelische Gastfamilien zu wohnen. Auf israelischer Seite ist für diese Form des Schüleraustauschs der per israelischem Parlamentsgesetz etablierte öffentliche Rat für Jugendaustausch zuständig. In jährlich stattfindenden Fachausschusstagungen mit deutschen Stellen wird der jeweils anstehende Schüleraustausch vorbereitet. Alternativ gibt es für dich aber vor dem Hintergrund der besonderen Beziehungen von Israel und Deutschland - im Rückblick auf den Holocaust während des Zweiten Weltkriegs - aber auch die Möglichkeit, an beispielsweise von der ""Stiftung Sühnezeichen"" vermittelten Wiedergutmachungsarbeitsprojekten in Israel teilzunehmen. Zu möglichen Einsatzgebieten zählen dann etwa auch Landkultivierungsmaßnahmen in der Wüste Negev. 

Israel wird dich kulturell und landschaftlich in seinen Bann ziehen. Die bedeutenden Küstenstädte Tel Aviv und Haifa warten mit Mittelmeerklima, vibrierendem Nightlife und herausragenden Sehenswürdigkeiten wie den hängenden Gärten von Haifa auf. Ein Besuch der Bergfestung Massada verdeutlicht dir, wo die tapferen Juden im 1.Jahrhundert n. Chr. dem übermächtigen Römerheer Widerstand leisteten. Die Jerusalemer Altstadt mit Klagemauer und Tempelberg führt dich zu einer historisch hoch bedeutenden Stätte, die sowohl Juden als auch Arabern heilig ist. Auch ein Abstecher in die faszinierende Wüste Negev beschert dir nachhaltige Eindrücke. Ein Besuch der Gedenkstätte Yad Vashem wiederum sensibilisiert dich für die Grausamkeit von Nazi-Terror und Holocaust. Aber auch für deinen weiteren Berufsweg dürfte es nützlich sein, Einblicke in das Wirtschaftsleben der Hightech-Nation Israel gewonnen oder im Rahmen einer landwirtschaftlichen Arbeitsmaßnahme schon Erfahrung mit Pioniertätigkeiten gemacht zu haben. Ein weiterer Grund, der für einen Schüleraustausch in diesem Land spricht, ist die Herzlichkeit der Menschen in Israel, die dich trotz der dunklen jüdisch-deutschen Geschichte in ihrer großen Mehrheit freundlich und herzlich empfangen werden. Darüber hinaus kannst du durch deine Reise auf praktischer Ebene ein kleines Stück zur weiteren jüdisch-deutschen Aussöhnung beitragen. Nicht ganz vergessen werden sollte auch, dass Israel ein Brennpunkt des Weltgeschehens, ein Platz der Auseinandersetzung zwischen westlicher Zivilisation und Islam, ist. Sich über diesen Brennpunkt zu informieren und eine eigene Meinung zu bilden, kann für dein späteres Leben nur von Nutzen sein.

Deine Anreise nach Israel ist sowohl per Schiff als auch mit dem Flugzeug möglich. Wohnst du als Austauschschüler in einer Gastfamilie, trägst du die Kosten für Anreise und Lebensunterhalt selbst. Wirst du hingegen im Rahmen einer Wiedergutmachungsmaßnahme vermittelt, trägt die vermittelnde Organisation die Kosten. Im einen wie im anderen Fall, ein Schüleraustausch nach Israel lohnt sich für dich und wird dir nachhaltige und wertvolle Eindrücke für deinen künftigen Lebensweg vermitteln.

Dein gewähltes Ziel

20€ für deine Erfahrungen

Hast du Erfahrungen im Ausland mit dem ein oder anderen Programm der Anbieter bzw. Agenturen auf unser Homepage gemacht? Dann helfe anderen und verdiene dafür noch 20 Euro!

Highschooljahr-USA.de

Ideale Kreditkarte fürs Ausland

Top Auslandskrankenversicherung

Auslandskrankenversicherung


Copyright © 2018

Projekt zur Motivation von internationalen Bildungsaufenthalten