Schüleraustausch Brasilien

Ein Schüleraustausch in Brasilien bietet die Möglichkeit, das größte Land Lateinamerikas näher kennen zu lernen und Kontakte zu Brasilianern zu knüpfen. Nur seine Spanischkenntnisse kann man in Brasilien nicht verbessern: Brasilien ist das einzige Land Lateinamerikas, in dem Portugiesisch gesprochen wird. Portugiesisch ist also Amtssprache. Brasilien gehört zusammen mit Argentinien und Costa Rica zu den nachgefragtesten Schüleraustausch-Zielen in Lateinamerika. Wie beim Gastland Argentinien beginnen die Programmkosten für einen Ganzjahresaufenthalt in Brasilien bei etwa 6.500 Euro.

Auch wenn Austauschschüler bei Gastfamilien im ganzen Land untergebracht werden können, geben die meisten Austauschorganisationen auf ihren Webseiten und in ihren Katalogen an, in welchen Städten und Regionen Brasiliens sie normalerweise platzieren. Übrigens: In Brasilien kommt es oft vor, dass man als Austauschschüler eine private Schule besucht. Anders als in den englischsprachigen Gastländern, kann man die Privatschule aber meist nicht auswählen.

Das brasilianische Schuljahr fängt im Januar bzw. Februar an und geht im Dezember zu Ende. Im Juli gibt es kurze Ferien. Wer zum Schüleraustausch nach Brasilien reist, startet seinen Aufenthalt im Januar oder im Juli. Die große Mehrheit der deutschen Schüler bleibt für ein ganzes oder ein halbes Jahr dort. Kürzere Programme werden nur vereinzelt vermittelt, sind aber realisierbar.

Dein gewähltes Ziel

Konkrete Programmangebote

Ergebnisse: 2
Anzeige:
20
50
100
alle

20€ für deine Erfahrungen

Hast du Erfahrungen im Ausland mit dem ein oder anderen Programm der Anbieter bzw. Agenturen auf unser Homepage gemacht? Dann helfe anderen und verdiene dafür noch 20 Euro!

Highschooljahr-USA.de

Ideale Kreditkarte fürs Ausland

Top Auslandskrankenversicherung

Auslandskrankenversicherung


Copyright © 2018

Projekt zur Motivation von internationalen Bildungsaufenthalten