Junior Camps Einleitung

Die Auswahl eines geeigneten Feriencamps ist nicht ganz leicht, da es zahlreiche Anbieter, Camps und Programme gibt. Wir haben daher einige Kriterien zusammengestellt, die bei dem Vergleich und der Entscheidung helfen sollen.

Hierzu gehört z.B. die nachweisliche Wahrung bestimmter Qualitätsstandards. Ein Kriterium ist z.B. die Mitgliedschaft in einer internationalen oder nationalen qualitätsprüfenden Organisation, wie etwa im BundesForum Kinder und Jugendreisen e.V. (Deutschland), der British Activity Providers Association (Großbritannien) oder der National Summer Learning Association (USA). Die Mitglieder sind verpflichtet, bestimmte Qualitätsstandards einzuhalten. Dazu zählt die regelmäßige Überprüfung und Evaluierung der Camps, sämtlicher Räumlichkeiten, der Sport- und Freizeitanlagen und des Personals. Weitere Kriterien zur Auswahl eines Feriencamps sind unter anderem:

  • Preis-Leistungsverhältnis und Transparenz der Leistungen: Existiert ein angemessenes Preis-Leistungsverhältnis? Sind die Leistungen, Kosten und Inhalte transparent dargestellt? Gibt es keine versteckten Kosten? Sind die Allgemeinen Geschäftsbedingungen verständlich? Werden Reisebroschüren und Informationsmaterialien zur Verfügung gestellt?
  • Weltanschauung: Hat der Veranstalter eine bestimmte religiöse Orientierung bzw. Weltanschauung? Zeigen sich diese Werte in der Programmgestaltung im Camp (z.B. Gottesdienste, Kleiderordnung etc.)?
  • Service: Sind die Mitarbeiter in Notfällen außerhalb der regulären Ansprechzeiten erreichbar? Sind die Betreuer vor Ort rund um die Uhr für die Kinder ansprechbar?
  • An- und Abreise: Wie erfolgt die Beförderung? Sind während der Reisen Betreuer anwesend? Sind die Fahrzeuge modern und sicherheitsgeprüft?
  • Unterkunft und Räumlichkeiten: Wie viele Kinder sind in den Zimmern unterbracht? Wie viele und welche Art von Räumen stehen zur Freizeitgestaltung zur Verfügung? Welche Möglichkeiten bietet das Außengelände des Camps? Welche Art von Sportanlagen gibt es?
  • Verpflegung: Kommt es zu mindestens drei gesunden und ausgewogenen Mahlzeiten am Tag? Stehen jederzeit Getränke zur Verfügung? Werden besondere Ernährungswünsche (z.B. wegen Allergien, Vegetarismus, Veganismus, Diät) berücksichtigt?
  • Personal: Welche Ausbildung hat das Betreuungsteam? Besuchen die Betreuer regelmäßig Fortbildungen? Sind sie in Sachen Erste Hilfe und Sicherheit entsprechend ausgebildet und psychologisch geschult?
  • Teilnehmerumfang: Gibt es Mindest- und Maximalteilnehmerzahlen? Auf circa zehn Kinder unter zehn Jahren und auf ca. 15 Kinder über 12 Jahren sollte ein Betreuer kommen.
  • Programm: Gibt es Möglichkeiten, dass die Teilnehmer Einfluss auf das Programm nehmen? Kommt es zu einer individuellen Förderung der Teilnehmer, wird auf ihre Stärken und Schwächen eingegangen?
  • Sicherheit: Welche Versicherungen sind im Reisepreis enthalten? Hat der Veranstalter eine Insolvenzversicherung abgeschlossen? Der Gerichtsstand sollte in Deutschland liegen.
  • Nachtreffen: Kommt es zu Nachtreffen? Werden die Erfahrungen der Teilnehmer evaluiert, um das Angebot fortwährend zu verbessern?

Zurück zum Ratgeber

20€ für deine Erfahrungen

Hast du Erfahrungen im Ausland mit dem ein oder anderen Programm der Anbieter bzw. Agenturen auf unser Homepage gemacht? Dann helfe anderen und verdiene dafür noch 20 Euro!

Ideale Kreditkarte fürs Ausland

Top Auslandskrankenversicherung

Auslandskrankenversicherung


Copyright © 2018

Projekt zur Motivation von internationalen Bildungsaufenthalten