Lebensfarm in Luwero, Uganda

Bilder
Erfahrungsberichte

Derzeit leider keine Erfahrungsberichte verfügbar.
Erfahrungsbericht schreiben und 20€ verdienen



In Uganda sind Schätzungen zufolge etwa 1,2 Millionen Menschen mit dem HIV-Virus infiziert - mit einer leider steigenden Tendenz. Viele Infizierte werden gesellschaftlich ausgegrenzt, sind arm und leiden an Mangelernährung. Wer sich mit infiziert hat, benötigt jedoch eine besonders nährstoffreiche und ausgewogene Ernährung. Eine hohe Zahl an Antioxidantien, wie sie in Obst und Gemüse vorkommen, ist beispielsweise sehr wichtig, um das Immunsystem zu stabilisieren. Zudem wird die Aufnahme der Wirkstoffe von Medikamenten durch eine gute Ernährung verbessert.

Mit dem Themenkomplex Aids/HIV und Ernährung setzt sich das "Lebensfarm"-Projekt in Luwero, in Zentraluganda auseinander. Es gehört zu dem gemeinnützigem und nachhaltigem Community-Development-Projekt "Hope". Einzelne Frauen, aber auch Familien können daran teilnehmen. Sie lernen zunächst mehr über gesunde Ernährung sowie über die verschiedenen Arten von Landwirtschaft. Angebaut werden in individuellen Schrebergärten verschiedenes Obst und Gemüse, wie Ananas, Bananen, Mais, Möhren, Spinat und Kohl. Zudem können Ziegen, Schweine und Hühner gehalten werden. Ihre Erzeugnisse dienen nicht nur den Menschen selbst, sondern können auch auf dem Markt verkauft werden - was wiederrum Einnahmen bringt.

Weiterbildungsangebote ergänzen das Angebot und zeigen Wege in die wirtschaftliche Unabhängigkeit als Landwirt auf. Es werden auch Mikrokredite gewährt. Hauptsächlich richtet sich das Projekt an Frauen, die in der ugandischen Gesellschaft stark benachteiligt werden. Durch "Hope" erhalten sie Hilfe zur Selbstversorgung, zur Absicherung ihrer Existenz und letztlich zum Überleben. Zu "Hope" gehören weitere Unterprojekte, die sich z.B. gezielt mit Aufklärungsarbeit über HIV und Frauenrechte auseinandersetzen. Wieder andere Projekte ermöglichen es Frauen, ein Handwerk zu erlernen, mit dessen Hilfe sie später eine Arbeit finden können.

Freiwillige leiten die Menschen an, wie sie am besten den Boden bestellen können, Saat ausstreuen, die Pflanzen betreuen und die Tiere versorgen. Vorkenntnisse in diesen Bereichen sind wünschenswert, werden aber vorab auch vermittelt. Die Volunteers leben in speziellen Häusern beim Projekt oder bei Gastfamilien.

Fakten

Voraussetzungen:

  • Alter: ab 18 Jahre
  • Sprachkenntnisse: Schulenglisch
  • Praktische Erfahrung: nicht nötig, aber hilfreich
  • Nationalität: deutsch, österreichisch, schweizerisch, andere auf Anfrage
  • Bewerbungsfrist: keine; mind. zwei Monate vor Programmbeginn erwünscht
  • Sonstiges: englischsprachiger Lebenslauf und Motivationsschreiben; Unterzeichnung des Verhaltenscodex'; Geduld, Einfühlsamkeit, Toleranz, Aufgeschlossenheit

Programmdetails:

  • Ort: Luwero (Zentraluganda)
  • Programmdauer: 2-12 Wochen; Verlängerung möglich; eine kurze Testphase vorab ist möglich
  • Programmstart: ganzjährig
  • Arbeitsinhalte: u.a. Mitarbeit bei der ökologischen Lebensfarm und dem Anbau von Gemüse sowie der Versorgung von Tieren (z.B. Schweine, Ziegen und Hühner); Einweisung der Menschen in die landwirtschaftlichen Aufgaben sowie fortlaufende Betreuung
  • Unterkunft und Verpflegung: i.d.R. bei einer Gastfamilie oder im Volunteerhaus inkl. Vollverpflegung

Preis ab 970 €

Inklusive Leistungen

  • Umfassende Beratung und 24h-Notruf
  • Unterkunft
  • Verpflegung
  • Transfer
  • Orientierungsveranstaltung vor Ort
  • Infopaket
  • versch. Aktivitäten
  • lokale SIM-Karte
  • Teilnahmezertifikat

Exklusive Leistungen

  • Hin- und Rückflug
  • Visumgebühr
  • Versicherung
  • Impfungen
  • Persönliche Ausgaben



Interesse an mehr Informationen

i

Dieses Programm wird von Karmalaya angeboten. Karmalaya ist eine Vermittlungsagentur im Ausland

Über das nachfolgende Formular kannst du Kontakt zur Agentur bzgl. dieses Angebots aufnehmen.


20€ für deine Erfahrungen

Hast du Erfahrungen im Ausland mit dem ein oder anderen Programm der Anbieter bzw. Agenturen auf unser Homepage gemacht? Dann helfe anderen und verdiene dafür noch 20 Euro!

Ideale Kreditkarte fürs Ausland

Top Auslandskrankenversicherung

Auslandskrankenversicherung


Copyright © 2018

Projekt zur Motivation von internationalen Bildungsaufenthalten