Behinderte Kinder unterstützen in Kampala, Uganda

Bilder
Erfahrungsberichte

Derzeit leider keine Erfahrungsberichte verfügbar.
Erfahrungsbericht schreiben und 20€ verdienen



Uganda wird gerne als "Perle Afrikas" bezeichnet. Auf die fantastischen Savannen- und Regenwald-Landschaften mit ihrer reichen Flora und Fauna bezogen, ist diese Perspektive mehr als nachvollziehbar. In den Nationalparks leben z.B. die seltenen Berggorillas. Doch im sozialen Bereich verliert diese Perle an Glanz. Es herrscht viel Armut und Ungerechtigkeit in Uganda. In ganz besonderer Härte bekommen das Menschen mit Handicap zu spüren. Behinderungen werden von vielen Einheimischen als eine Strafe Gottes angesehen. Viele Eltern schämen sich daher für ihren behinderten Nachwuchs, verstecken oder verstoßen ihn sogar. Die körperlich und/ oder geistig eingeschränkten Kinder und Jugendlichen werden selten gefördert und bleiben vielmehr sich selbst überlassen. Damit ist für viele Kinder bereits nach der Geburt ein schwerer Weg vorgezeichnet. Blinde lernen z.B. selten die Brailleschrift und Gehörlose nicht die Gehörlosensprache. Damit haben sie keine Chance, selbstständig zu leben, Bildung zu erfahren und einmal Geld zu verdienen. Durch das vorgezeichnete Leben in Armut fehlt es ihnen wiederum an der Möglichkeit, Zugang zu einer besseren medizinischen Versorgung zu erhalten oder eine notwendige Betreuung zu erhalten.

Ein Behindertenprojekt in Kampala versucht gezielt, Behinderten die Unterstützung zukommen zu lassen, die ihnen sonst verwehrt bleibt. Zudem versuchen sie, an der verständnislosen Einstellung der Einheimischen etwas zu ändern. Sozialpädagogen betreuten die geistig und/oder körperlich eingeschränkten Kinder und Jugendlichen. Freiwilligenhelfer unterstützen sie in sämtlichen Belangen. Je nachdem, welche Qualifikationen sie mitbringen, können sie ganz unterschiedlichen Tätigkeiten nachgehen. In einem Rehazentrum in Kampala werden zur Unterstützung z.B. ausgebildete Krankenpfleger und Physio- und Ergotherapeuten gesucht, die den heimischen Fachkräften zur Hand zu gehen. Aber auch Volunteers, die nicht aus dem sozialen Sektor kommen, können auf verschiedenste Weise helfen: z.B. indem sie mit den Kindern spielen, mit ihnen lernen, leichte Sprach- und Bewegungsübungen machen usw. Sie können Mahlzeiten zubereiten und anreichen. Weitere Einsatzorte sind Schulen rund um Kampala. Ihre Erfahrungen sollten die Helfer regelmäßig zu Papier bringen, um den Projekten Rückmeldung und Verbesserungsmöglichkeiten zu geben. Alle Freiwilligen leben entweder bei einer Gastfamilie, direkt beim Projekt im Volunteer-Haus oder z.B. in einer Lodge.

Fakten

Voraussetzungen:

  • Alter: ab 18 Jahre
  • Sprachkenntnisse: Schulenglisch
  • Praktische Erfahrung: keine; im Rehazentrum werden zusätzlich Fachkräfte aus dem Bereich Physiotherapie und Krankenpflege gesucht
  • Nationalität: deutsch, österreichisch, schweizerisch, andere auf Anfrage
  • Bewerbungsfrist: keine; mind. zwei Monate vor Programmbeginn erwünscht
  • Sonstiges: englischsprachiger Lebenslauf und Motivationsschreiben; Unterzeichnung des Verhaltenscodex'; sehr sensibel, geduldig und einfühlsam sein; tolerant, aufgeschlossen; körperliche und psychische Belastbarkeit

Programmdetails:

  • Ort: Reha-Zentrum in Kampala, Schulen ca. 15 km von Kampala
  • Programmdauer: 2-12 Wochen; Verlängerung möglich; eine kurze Testphase vorab ist möglich
  • Programmstart: ganzjährig
  • Arbeitsinhalte: Behinderte Kinder in einem Reha-Zentrum oder einer Schule betreuen; Zubereitung von Mahlzeiten, regelmäßige Berichte über die Arbeit schreiben
  • Arbeitsintensität: mind. 5 Tage/ Woche
  • Unterkunft und Verpflegung: Gastfamilie, im Volunteer-Haus, einer Lodge inkl. Vollverpflegung

Preis ab 970 €

Inklusive Leistungen

  • Umfassende Beratung und 24h-Notruf
  • Unterkunft
  • Verpflegung
  • Transfer
  • Orientierungsveranstaltung vor Ort
  • Infopaket
  • versch. Aktivitäten
  • lokale SIM-Karte
  • Teilnahmezertifikat

Exklusive Leistungen

  • Hin- und Rückflug
  • Visumgebühr
  • Versicherung
  • Impfungen
  • Persönliche Ausgaben



Interesse an mehr Informationen

i

Dieses Programm wird von Karmalaya angeboten. Karmalaya ist eine Vermittlungsagentur im Ausland

Über das nachfolgende Formular kannst du Kontakt zur Agentur bzgl. dieses Angebots aufnehmen.


20€ für deine Erfahrungen

Hast du Erfahrungen im Ausland mit dem ein oder anderen Programm der Anbieter bzw. Agenturen auf unser Homepage gemacht? Dann helfe anderen und verdiene dafür noch 20 Euro!

Ideale Kreditkarte fürs Ausland

Top Auslandskrankenversicherung

Auslandskrankenversicherung


Copyright © 2018

Projekt zur Motivation von internationalen Bildungsaufenthalten