Gefängniskinder betreuen und unterrichten in Kathmandu, Nepal

Bilder
Videos
Erfahrungsberichte

Derzeit leider keine Erfahrungsberichte verfügbar.
Erfahrungsbericht schreiben und 20€ verdienen



Nepal ist eines der ärmsten Länder der Welt. Viele Menschen finden einfach keinen Job und haben daher nicht die Chance, ihren Lebensunterhalt auf legalem Wege zu verdienen. Früher oder später rutschen manche von ihnen in die Kriminalität ab. So hoffen sie, wenigstens dafür sorgen zu können, dass sie und ihre Familie überleben. Gerade in den letzten Jahren ist die Kriminalitätsrate ständig gestiegen. Wenn jemand bei einer Straftat ertappt und verurteilt wird, ist aufgrund eines fehlenden Sozialsystems gleichzeitig die Existenz seiner ganzen Familie gefährdet. Wenn Kinder nicht bei anderen erwachsenen Familienmitgliedern unterkommen, bleibt als einzige Möglichkeit, dass sie mit ins Gefängnis gehen. Da sie dort jedoch keinerlei Schulbildung erhalten, ist ihr Weg in die Kriminalität, wie bei ihren Eltern, vorgezeichnet.

Ein Projekt in Kathmandu setzt sich für diese sogenannten "Gefängniskinder" ein. Es wurden bereits vier Kinderhäuser gebaut, in denen die Kinder ein neues Zuhause finden. Für ihre Betreuung ist das Projekt - da es nicht staatlich finanziert wird - dringend auf die Mitarbeit von Freiwilligen angewiesen. Diese geben den Kindern Zuwendung und Aufmerksamkeit, spielen mit ihnen, helfen ihnen bei den Hausaufgaben, kochen, räumen auf und putzen. Wenn nötig, packen sie auch bei Instandhaltungsarbeiten mit an.

Fakten

Voraussetzungen:

  • Alter: ab 18 Jahre
  • Sprachkenntnisse: Schulenglisch
  • Praktische Erfahrung: nicht notwendig
  • Nationalität: EU-Staatsbürgerschaft; andere auf Anfrage
  • Bewerbungsfrist: keine; mind. zwei Monate vor Programmbeginn erwünscht
  • Sonstiges: Unterzeichnung des Verhaltenscodex'; Flexibilität, Aufgeschlossenheit, Toleranz, Selbstständigkeit, körperliche Fitness

Programmdetails:

  • Orte: Kathmandu, Sankhu
  • Programmdauer: 2-10 Monate
  • Programmstart: ganzjährig, außer Anfang Juli bis Mitte September
  • Arbeitsinhalte: Kindern Zuwendung und Aufmerksamkeit geben, mit ihnen spielen, ihnen bei den Hausaufgaben helfen, kochen, aufräumen, putzen, Instandhaltungsarbeiten
  • Unterkunft und Verpflegung: Gastfamilie, Volunteer-Haus, Lodge oder unmittelbar am Projekt mit Vollpension

Zusatzoptionen (gegen Aufpreis):

  • Meditations-, Yoga-, Tanz- und Kochkurse, Himalaya-Rundflüge, Rafting-Wochenenden, Auszeit im Kloster, Vipassana- oder Yoga-Retreats, Ayurveda-Kuren und Trekkingtouren – auch „Voluntouren“, bei denen Trekking mit Kurzvolunteering-Einsätzen kombiniert wird

Preis ab 970 €

Inklusive Leistungen

  • Transfer
  • Unterkunft
  • Verpflegung
  • Orientierungsveranstaltung
  • Infopaket
  • Betreuung inkl. 24h-Notrufnummer
  • Diverse Freizeitaktivitäten
  • Lokale SIM-Karte
  • Teilnahmezertifikat

Exklusive Leistungen

  • Hin- und Rückflug
  • Visumgebühren
  • Impfungen
  • Reiseversicherung
  • Persönliche Ausgaben



Interesse an mehr Informationen

i

Dieses Programm wird von Karmalaya angeboten. Karmalaya ist eine Vermittlungsagentur im Ausland

Über das nachfolgende Formular kannst du Kontakt zur Agentur bzgl. dieses Angebots aufnehmen.


20€ für deine Erfahrungen

Hast du Erfahrungen im Ausland mit dem ein oder anderen Programm der Anbieter bzw. Agenturen auf unser Homepage gemacht? Dann helfe anderen und verdiene dafür noch 20 Euro!

Ideale Kreditkarte fürs Ausland

Top Auslandskrankenversicherung

Auslandskrankenversicherung


Copyright © 2018

Projekt zur Motivation von internationalen Bildungsaufenthalten