Lehrkraftassistenz auf den Malediven

Bilder
Erfahrungsberichte

Derzeit leider keine Erfahrungsberichte verfügbar.
Erfahrungsbericht schreiben und 20€ verdienen



Die Malediven sind ein Inselstaat, der sich links unterhalb der südlichen Spitze von Indien befindet. Auf den vielen Inseln herrscht eine strikte Trennung von ausländischen Besuchern und Einheimischen. Sie haben gegenseitig nur sehr eingeschränkt Zutritt zu den Inseln der anderen Gruppe. Die Einheimischen dürfen lediglich zum Arbeiten auf die Hotelinseln, die Touristen werden ausschließlich im Rahmen von geführten Touren auf den Inseln der lokalen Bevölkerung zugelassen. Volunteers haben jedoch einen Sonderstatus, dürfen sich überall frei bewegen und kommen eng mit der lokalen Bevölkerung in Kontakt. Sie haben sozusagen das Privileg, einen Blick hinter die Kulissen des Urlaubsparadieses werfen zu dürfen. Alle Staatsangehörigen der Malediven sind von Gesetzes wegen Muslime. Freiwillige Helfer aus dem Ausland, die auch dem Islam angehören, fällt die Eingewöhnung daher eventuell leichter. In jedem Fall sollten Volunteers eine positive Einstellung zum Islam haben.

Obwohl der Inselstaat auf Touristen absolut traumhaft wirkt, sehen die Lebensbedingungen der Malediver nicht immer rosig aus. Wenigstens bekommen die allermeisten Kinder die Möglichkeit, in die Schule zu gehen. Schwerpunktmäßig ist der Unterricht jedoch auf die Lehren des Korans ausgerichtet. Auch Englisch lernen die Kinder. Für eine Anstellung im Tourismussektor sind Kenntnisse dieser Sprache nämlich obligatorisch. Mit 30% der Staatseinnahmen ist die Tourismusbranche die stärkste Stütze der Wirtschaft. Aufenthalte im englischsprachigen Ausland können sich jedoch nur die wenigsten leisten. Deshalb ist sogar das Englisch der Sprachlehrer häufig eher schlecht.

Viel Dank und Anerkennung bekommen daher ausländische Lehrkraftassistenten im Englischunterricht. Auch andere Fächer können sie unterrichten. Sie bereiten den Unterricht vor und nach, gestalten die Unterrichtsstunden aktiv mit, helfen dabei, die Tagespläne der Lehrkräfte zu erstellen und räumen die Klassenzimmer auf. Eingesetzt werden können sie je nach Vorkenntnissen an Grundschulen oder weiterführenden Schulen.

Fakten

Voraussetzungen:

  • Alter: ab 18 Jahren
  • Sprachkenntnisse: Englischkenntnisse
  • Praktische Erfahrungen: nicht notwendig
  • Bewerbungsfrist: 6 Wochen vor Beginn
  • Sonstiges: gute Kommunikationsfähigkeiten, Eigenständigkeit, Umgänglichkeit und Offenheit

Programmdetails:

  • Ort: Huvadhoo
  • Programmdauer: ab 2 Wochen bis zu 3 Monate
  • Programmstart: ganzjährig
  • Orientierung: 2 Orientierungstage nach Ankunft
  • Arbeitsinhalte: Assistenz im Englischunterricht oder bei anderen Fächern; Vor- und Nachbereitung der Unterrichtsstunden; aktive Gestaltung des Unterrichts; beim Erstellen der Tagespläne der Lehrkräfte mithelfen; Klassenzimmer aufräumen
  • Arbeitsintensität: 1-4 Stunden/ Tag von Montag bis Freitag
  • Unterkunft und Verpflegung: in einer Gastfamilie mit Vollpension

Preis ab 854 €

Inklusive Leistungen

  • Umfassende Beratung und Betreuung vorab
  • Transfer vom Flughafen
  • Unterkunft
  • Verpflegung
  • 2 Orientierungstage
  • Infopaket
  • Betreuung inkl. 24h-Notrufnummer
  • Teilnahmezertifikat

Exklusive Leistungen

  • Optionale Vorbereitungsseminare
  • Hin- und Rückflug
  • Visumgebühren
  • Persönliche Ausgaben
  • Auslandreiseversicherung



Interesse an mehr Informationen

i

Dieses Programm wird von Welt-Sicht angeboten. Welt-Sicht ist eine Vermittlungsagentur im Inland

Über das nachfolgende Formular kannst du Kontakt zur Agentur bzgl. dieses Angebots aufnehmen.


20€ für deine Erfahrungen

Hast du Erfahrungen im Ausland mit dem ein oder anderen Programm der Anbieter bzw. Agenturen auf unser Homepage gemacht? Dann helfe anderen und verdiene dafür noch 20 Euro!

Ideale Kreditkarte fürs Ausland

Top Auslandskrankenversicherung

Auslandskrankenversicherung


Copyright © 2018

Projekt zur Motivation von internationalen Bildungsaufenthalten