Kinder mit besonderem Förderbedarf unterrichten in Kambodscha

Bilder
Erfahrungsberichte

Derzeit leider keine Erfahrungsberichte verfügbar.
Erfahrungsbericht schreiben und 20€ verdienen



Die Geschichte des Königreichs Kambodscha ist sehr bewegt. Jahrzehntelang gab es immer wieder politische Unruhen und Kriege. In den letzten Jahren ist es jedoch zu sehr positiven Veränderungen gekommen und eine zunehmende Demokratisierung ist zu beobachten. Dies führt dazu, dass immer mehr Touristen in das wunderschöne Land reisen. Für die Einheimischen ist das eine große Chance, ihre Lebensverhältnisse zu verbessern. Wer im touristischen Bereich arbeiten will, sollte gut Englisch sprechen können. Aber nicht nur im Tourismus, sondern ganz allgemein werden gute Englischkenntnisse im Arbeitsleben immer wichtiger.

Leider sprechen viele Lehrer in Kambodscha kaum Englisch. Am dortigen Maßstab gemessen, ist dein Englisch vermutlich überdurchschnittlich gut. Aus diesem Grund kannst du die kambodschanischen Kinder in Englisch unterrichten. Bei dieser Arbeit reichen gute Englischkenntnisse allein jedoch nicht aus. Jedes dieser Kinder hat seine eigene Geschichte, die gebührend berücksichtigt werden muss. Es handelt sich z.B. um Kinder mit einer körperlichen Behinderung, um taube oder blinde Kinder, Missbrauchsopfer, HIV-Infizierte oder ehemalige Straßenkinder. Für die psychologische Betreuung ist das einheimische Personal zuständig.

Falls du lieber in einem anderen Bereich tätig werden willst, kommen dafür Projekte bezüglich Marketing, Sozialarbeit, Rehabilitation oder Gesundheitsfürsorge in Frage. Bevor du zu deinem Projekt weiterreist, nimmst du an vier Orientierungstagen in der Stadt Siem Reap teil. Diese Stadt ist nur wenige Kilometer vom Tonle-Sap-See entfernt, der der größte See Südostasiens ist. In deiner Freizeit kannst du neben Land und Leuten insbesondere die wunderschöne Natur entdecken.

Fakten

Voraussetzungen:

  • Alter: ab 18 Jahre, teilweise ab 21 bzw. 25 Jahre
  • Spezielle Qualifikation: 4,5-Wochen-Programm ab 25 Jahre inklusive Berufsabschluss bzw. Studium in einer projektorientierten Fachrichtung
  • Sprachkenntnisse: gute Englischkenntnisse
  • Praktische Erfahrung: nicht notwendig
  • Sonstiges: Reiseerfahrung, Geduld, Selbstständigkeit, Eigeninitiative und Anpassungsvermögen, polizeiliches Führungszeugnis, ärztliche Bescheinigung

Programmsdetails:

  • Programmdauer: 4.5, 8.5, 12.5, 16.5, 20.5 oder 24.5 Wochen
  • Programmstart: jeweils mittwochs zu unregelmäßigen Terminen; im März und September schließen die Projekte ferienbedingt für 2-3 Wochen
  • Orientierung: 4 Orientierungstage in Siem Reap
  • Arbeitsinhalte: Kinder mit besonderem Förderbedarf in Englisch unterrichten
  • Arbeitsintensität: 5 Tage/Woche mit 1-8 Std./Tag
  • Unterkunft und Verpflegung: im Volontärshaus; bei einem Projekt, das ca. 30 km von Siem Reap entfernt liegt, in einer Gastfamilie; jeweils mit Frühstück
  • Aktivitäten: zweistündiger Sprachunterricht in Kambodschas Landessprache Khmer, Ausflüge zur Tempelanlage von Angkor Wat und nach Chong Kneas

Preis ab 930 €

Inklusive Leistungen

  • Transfer vom Flughafen
  • Unterkunft
  • 4 Orientierungstage
  • Informationsmaterial
  • Betreuung inkl. 24h-Notrufnummer
  • Frühstücke
  • Teilnahmezertifikat
  • Sonstiges: Fahrradnutzung etc.

Exklusive Leistungen

  • Flüge
  • Mittagessen und Abendessen
  • Ggf. Transfer zum/vom Projekt
  • Visum (je nach Länge ca. 35-200 €)
  • Polizeiliches Führungszeugnis (ca. 13 €)
  • Impfungen
  • Reiseversicherung
  • Persönliche Ausgaben



Interesse an mehr Informationen

i

Dieses Programm wird von TravelWorks angeboten. TravelWorks ist ein Reiseveranstalter im Inland

Über das nachfolgende Formular kannst du Kontakt zur Agentur bzgl. dieses Angebots aufnehmen.


20€ für deine Erfahrungen

Hast du Erfahrungen im Ausland mit dem ein oder anderen Programm der Anbieter bzw. Agenturen auf unser Homepage gemacht? Dann helfe anderen und verdiene dafür noch 20 Euro!

Ideale Kreditkarte fürs Ausland

Top Auslandskrankenversicherung

Auslandskrankenversicherung


Copyright © 2018

Projekt zur Motivation von internationalen Bildungsaufenthalten