Freiwilligenarbeit-Aufenthalte in Japan

Wenn du gern Menschen unterstützt, Herausforderungen liebst und kulturell interessiert bist, solltest du dich als Freiwilliger versuchen. Im Freiwilligendienst arbeitest du zwar unentgeltlich, jedoch gegen Verpflegung und Unterkunft.

Japan besitzt eine blühende Landeskultur: Von Teezeremonien über stilvoll gestaltete Gärten bis hin zu der Kunst des Blumensteckens wirst du in Japan alles finden. Es ist ein Land, in dem sich Vergangenes mit Modernem mischt. Doch Japan benötigt nach dem schweren Erdbeben und dem Tsunami im Jahr 2011 noch immer Unterstützung. Auch du bist als Freiwilliger dort gern gesehen. Wenn du dich für die Kultur des Landes interessierst, kannst du dich auf einen von vielen Einsatzbereichen bewerben. Deine helfenden Hände wird beispielsweise in buddhistischen oder regulären Kindergärten benötigt. Dort hilfst du beim Kochen oder unterrichtest die Hortkinder in Deutsch und Englisch. Als Freiwilliger kannst du dich auch für Menschen mit Behinderung einsetzen oder im Naturschutz mithelfen. Zu deinen Aufgaben im Naturschutz gehören beispielsweise das Einpflanzen von Mais und Erdbeeren. Auch Freiwillige, die in der Versorgung der Tsunamiopfer mithelfen, werden dringend gebraucht.

Für einen Einsatz in Japan solltest du gute Englischkenntnisse mitbringen. In einigen Bereichen sind auch gute Japanisch-Kenntnisse vorteilhaft. So kannst du dich mit deinen Mitstreitern besser verständigen und deine freien Stunden in vollem Umfang genießen.

Dein gewähltes Ziel

20€ für deine Erfahrungen

Hast du Erfahrungen im Ausland mit dem ein oder anderen Programm der Anbieter bzw. Agenturen auf unser Homepage gemacht? Dann helfe anderen und verdiene dafür noch 20 Euro!

Ideale Kreditkarte fürs Ausland

Top Auslandskrankenversicherung

Auslandskrankenversicherung


Copyright © 2018

Projekt zur Motivation von internationalen Bildungsaufenthalten