Arbeiten mit Waisenkindern in Ghana

Bilder
Erfahrungsberichte

Derzeit leider keine Erfahrungsberichte verfügbar.
Erfahrungsbericht schreiben und 20€ verdienen



Ghana ist ein Land in Westafrika, in dem viele Kinder ohne Eltern aufwachsen müssen. Viele von ihnen leben in Waisenhäusern, wo sie auch unterrichtet werden. An dieser Stelle kommen potenzielle Freiwillige aus aller Welt ins Spiel, die mit ihrem Einsatz die Möglichkeit haben, die Waisenhäuser und deren Kinder zu unterstützen.

Die Hauptaufgaben liegen natürlich darin, sich um die Kinder zu kümmern, mit ihnen zu essen, sie anzuziehen und sie zu beschäftigen. Zusätzlich müssen sich die Freiwilligen oft auch um generelle Arbeiten kümmern, die für den Unterhalt des Waisenhauses notwendig sind. Dabei unterstützen sie das Personal und andere freiwillige Helfer. Die Freiwilligen haben die Möglichkeit, im Büro tätig zu werden, wenn sie es sich zutrauen, die organisatorischen Abläufe optimieren und dadurch einen Beitrag leisten zu können, um die Arbeit im Haus zu vereinfachen. Auch können die Freiwilligen Lernprogramme für die Kinder entwickeln und sie ihnen spielerisch näherbringen. Generell hängen die Aufgaben vom jeweiligen Waisenhaus und den Fähigkeiten der Freiwilligen ab.

Alltag außerhalb des Freiwilligenarbeit-Projekts

Die Freiwilligen werden in einer ghanaischen Gastfamilie untergebracht und haben entweder ein Zimmer für sich oder teilen es sich mit einem anderen Freiwilligen. Die Familie stellt die Verpflegung (in der Regel 2-3 Mahlzeiten am Tag). Die typische ghanaische Küche ist weder sonderlich schwer noch scharf und besteht im Wesentlichen aus Reis, Suppen, gebratenem Fleisch und Fisch und viel Gemüse. Durch den Aufenthalt in der Gastfamilie erhält man als Freiwilliger einen authentischen und intimen Einblick in die Landeskultur und erlebt die Gastfreundschaft der Menschen hautnah.

Optional entscheiden sich viele Freiwillige, in einem Schulprojekt zu unterrichten, welches vormittags stattfindet; nachmittags wird dann im Waisenhaus gearbeitet. Auf diese Weise können die Freiwilligen sich zusätzlich engagieren und ihre Arbeit hat eine größere Wirkung auf die Menschen. Natürlich können die Volontäre ihre Freizeit auch dazu nutzen, die Sehenswürdigkeiten der Umgebung zu besichtigen.

Fakten

Voraussetzungen:

  • Alter: ab 17
  • Sprachkenntnisse: gute Englischkenntnisse
  • Praktische Erfahrung: nicht notwendig
  • Sonstiges: Anpassungsvermögen, Unvoreingenommenheit

Programmdetails:

  • Ort: Tamale, Kumasi, Mampong
  • Programmdauer: 1 - 8 Wochen, auf Anfrage verlängerbar
  • Programmstart: i.d.R. jeden Montag
  • Orientierung: halbtägige Orientierungsveranstaltung
  • Arbeitsinhalte: sich um die Kinder kümmern, mit ihnen essen, sie anziehen, sich mit ihnen beschäftigen; Büroarbeiten; Lernprogramme für die Kinder entwickeln und sie ihnen spielerisch näher bringen
  • Arbeitsintensität: i.d.R. Mo - Fr jeweils 5-6 Std./Tag, ggf. auch samstags
  • Unterkunft und Verpflegung: im Einzel- oder Mehrbettzimmer in einer Gastfamilie mit Halbpension

Preis ab 328 €

Inklusive Leistungen

  • Transfer vom Flughafen
  • Unterkunft
  • Verpflegung
  • Orientierungsveranstaltung
  • Infopaket vorab
  • Betreuung inkl. 24h-Notrufnummer

Exklusive Leistungen

  • Flüge
  • Transfer zum Flughafen
  • Transfers vor Ort
  • Visumkosten
  • Impfungen
  • Reiseversicherung
  • Persönliche Ausgaben



Interesse an mehr Informationen

i

Dieses Programm wird von Volunteering Solutions angeboten. Volunteering Solutions ist eine Vermittlungsagentur im Ausland

You can contact the organisation regarding this program through following contact form. Please enter your inquiry in English!


20€ für deine Erfahrungen

Hast du Erfahrungen im Ausland mit dem ein oder anderen Programm der Anbieter bzw. Agenturen auf unser Homepage gemacht? Dann helfe anderen und verdiene dafür noch 20 Euro!

Ideale Kreditkarte fürs Ausland

Top Auslandskrankenversicherung

Auslandskrankenversicherung


Copyright © 2018

Projekt zur Motivation von internationalen Bildungsaufenthalten