Gemeindeentwicklungsprojekt bei Tamale, Ghana

Bilder
Erfahrungsberichte

Derzeit leider keine Erfahrungsberichte verfügbar.
Erfahrungsbericht schreiben und 20€ verdienen



In Afrika gilt Ghana als eines der ärmsten Länder. Es weist zudem eine hohe HIV-Rate auf. Viele Gemeinden sind daher auf Hilfsprojekte angewiesen, die sich um den Aufbau von Gebäuden und die Bildung der Kinder kümmern. Viel Arbeit und freiwillige Helfer sind hier nötig.

In den Gemeinden um die Stadt Tamale findet dieses Hilfsprojekt statt. Hier arbeiten die Volunteers mit den Anwohnern und Lehrern zusammen, um den Kindern der Gemeinde eine bessere Bildung zu ermöglichen. Jeden Morgen unterrichten die Helfer zusammen mit den ghanaischen Lehrern die Kinder in Englisch und Mathe. Diese können durch die Hilfe von außen noch mehr lernen und so ihren Bildungsstand optimieren. Außerdem gibt es ein spezielles Lehrprogramm für Mädchen, das immer auf ehrenamtliche Helfer angewiesen ist. Als Volunteer bist du an dem Aufbau des Schulgebäudes beteiligt, das den Kindern mehr Klassenräume zur Verfügung stellen soll, und hilfst auch bei der Instandhaltung des Gebäudes. Nach diesen Aktivitäten kann die Berufsschule der Gemeinde besucht oder bei einem anderen Projekt mitgeholfen werden. Beim Gesundheitsprojekt unterstützt du die Einwohner dabei, mehr zum Thema Gesundheit zu erfahren. Das Informationsmaterial dazu wird von dir übersetzt. Beim Wasserprojekt erklärst du die Bedeutung von Wasser, wie man dieses besser lagern kann und warum verschmutztes Wasser nicht getrunken werden sollte.

Alltag außerhalb des Freiwilligenarbeit-Projekts

Die Unterbringung der Helfer erfolgt in ghanaischen Gastfamilien, die den Volunteers Einzel- oder Mehrbettzimmer anbieten. Täglich werden ihnen zudem zwei Mahlzeiten zur Verfügung gestellt, die zusammen mit der Gastfamilie eingenommen werden. Die Unterkunft liegt in unmittelbarer Nähe des Einsatzortes.

In deiner Freizeit kannst du mit den Kindern deiner Gastfamilie spielen oder die Stadt erkunden. Ausflüge zum Mole Nationalpark, zur Larabanga Moschee, den Kintampo Wasserfällen, historischen Sklavenlagern und den Krokodilteichen sind sehr interessant. Ein Ausflug zum Strand von Cape Coast verspricht außerdem viel Entspannung nach einem anstrengenden Arbeitstag. Ein halbtägiger Orientierungskurs zu Beginn des Projekts klärt alle Helfer über Kultur, Sicherheit, Standorte und Transport auf.

Fakten

Voraussetzungen:

  • Alter: ab 17
  • Sprachkenntnisse: gute Englischkenntnisse
  • Praktische Erfahrung: nicht notwendig
  • Sonstiges: Anpassungsvermögen, Unvoreingenommenheit

Programmdetails:

  • Ort: Dörfer rund um Tamale
  • Programmdauer: 1 - 8 Wochen, auf Anfrage verlängerbar
  • Programmstart: i.d.R. jeden Montag
  • Orientierung: halbtägige Orientierungsveranstaltung
  • Arbeitsinhalte: die Lehrer beim Englisch- oder Matheunterricht unterstützen, Aufbau und Instandhaltung des Schulgebäudes, Engagement im Gesundheits- oder Wasserprojekt
  • Arbeitsintensität: i.d.R. Mo - Fr jeweils 5-6 Std./Tag, ggf. auch samstags
  • Unterkunft und Verpflegung: im Einzel- oder Mehrbettzimmer in einer Gastfamilie mit Halbpension

Preis ab 328 €

Inklusive Leistungen

  • Transfer vom Flughafen
  • Unterkunft
  • Verpflegung
  • Orientierungsveranstaltung
  • Infopaket vorab
  • Betreuung inkl. 24h-Notrufnummer

Exklusive Leistungen

  • Flüge
  • Transfer zum Flughafen
  • Transfers vor Ort
  • Visumkosten
  • Impfungen
  • Reiseversicherung
  • Persönliche Ausgaben



Interesse an mehr Informationen

i

Dieses Programm wird von Volunteering Solutions angeboten. Volunteering Solutions ist eine Vermittlungsagentur im Ausland

You can contact the organisation regarding this program through following contact form. Please enter your inquiry in English!


20€ für deine Erfahrungen

Hast du Erfahrungen im Ausland mit dem ein oder anderen Programm der Anbieter bzw. Agenturen auf unser Homepage gemacht? Dann helfe anderen und verdiene dafür noch 20 Euro!

Ideale Kreditkarte fürs Ausland

Top Auslandskrankenversicherung

Auslandskrankenversicherung


Copyright © 2018

Projekt zur Motivation von internationalen Bildungsaufenthalten