Kombiprogramm: Benachteiligte und behinderte Menschen unterstützen im Großraum Quito, Ecuador und Spanischkurs in Cusco, Peru

Bilder
Erfahrungsberichte

Derzeit leider keine Erfahrungsberichte verfügbar.
Erfahrungsbericht schreiben und 20€ verdienen



Menschen mit Behinderungen werden häufig diskriminiert. Von der Gesellschaft werden sie eher ausgegrenzt als integriert. Ihre Situation ist in Ländern mit einem defizitären Gesundheits- und Sozialsystem, wie Ecuador, teilweise desolat. Obwohl für niemanden die Vorstellung besonders angenehm ist, in einem Heim leben zu müssen, ist es für viele dort ein großes Glück, wenn sie in eine solche Einrichtung aufgenommen werden können.

Genauso wie bei uns, fehlt es in Ecuador in solchen Einrichtungen jedoch häufig an Personal. Daher bist du den Mitarbeitern mit deinem freiwilligen Einsatz eine große Hilfe. Du machst zudem das Leben der Ecuadorianer mit einem Handicap etwas leichter. In Krankenhäusern oder Pflege- und Altenheimen kannst du also viel Gutes tun. Teilweise wachsen auch die Kinder in Ecuador unter extrem erschwerten Bedingungen auf. Einige sind obdachlos. Im schlimmsten Fall haben sie noch nicht einmal mehr Eltern, die sich um sie kümmern. Diese Straßenkinder sind ganz besonders darauf angewiesen, dass ihnen jemand hilft. Außerdem kannst du dich in Kindertagesstätten und Schulen engagieren.

In Ecuador gibt es, trotz der großen Missstände im Gesundheits- und Sozialwesen, aber auch sehr fortschrittliche Therapieprojekte. Bei der Pferdetherapie werden die Beschwerden seelisch, geistig oder körperlich Behinderter durch den Kontakt mit Pferden gelindert. Das ist eine noch recht neue Behandlungsmethode, die allerdings schon sehr etabliert ist. Diese spezielle Therapieform wird in einem Therapiezentrum in der Nähe von Quito angeboten. Beim Saubermachen der Ställe und bei der Fütterung und Pflege der Pferde ist man auf deine Hilfe angewiesen. Während der Therapiestunden hast du außerdem die Möglichkeit, zu assistieren.

Viele, die nach Südamerika reisen, wollen mehr als nur ein Land dort kennenlernen. Damit du dich nicht auf Ecuador zu beschränken brauchst, bietet dir dieses Programm die Möglichkeit, deinen obligatorischen in der peruanischen Stadt Cusco zu absolvieren. Der Kurs ist fester Bestandteil des Programms, da du bei der Freiwilligenarbeit darauf angewiesen bist, dich auf Spanisch verständigen zu können. Im heiligen Tal der Inka, das ca. 40 km von Cusco entfernt ist, und im Tambopata Nationalpark hat die Sprachschule noch zwei weitere Standorte. Gegen einen geringen Aufpreis kannst du den Spanischkurs auch an einem dieser Standorte machen. Bei Ausflügen, die ohne Mehrkosten von der Sprachschule angeboten werden, lernst du Cusco und die Umgebung kennen.

Fakten

Voraussetzungen:

  • Alter: ab 18 Jahre
  • Sprachkenntnisse: nicht notwendig
  • Praktische Erfahrung: nicht notwendig
  • Sonstiges: Selbstständigkeit, Flexibilität, Eigeninitiative und Anpassungsvermögen, polizeiliches Führungszeugnis

Programmdetails:

  • Ort: Großraum Quito
  • Programmdauer: ab 8 Wochen, Verlängerung auf max. 90 Tage möglich
  • Programmstart: i.d.R. jeden Samstag, zwischen Ende November und Januar sowie im Juli und August sind die Einsatzmöglichkeiten ferienbedingt eingeschränkt
  • Programmwahl: 8-Wochen-Programm mit 4 Wochen Freiwilligenarbeit und 4 Wochen Sprachkurs
  • Arbeitsinhalte: Arbeiten in Schulen, Krankenhäusern, Kindertagesstätten, Altenheimen oder in einem Therapiezentrum
  • Arbeitsintensität: Arbeitszeiten i.d.R. 5 Tage/Woche (Mo-Fr) mit 5 Std./Tag
  • Unterkunft und Verpflegung: im Wohnheim mit Selbstverpflegung, beim Pferdeprojekt: im Volontärshaus mit Selbstverpflegung

Integrierter Sprachkurs:

  • Ort: wahlweise Cusco, Tambopata Nationalpark oder heiliges Tal der Inka
  • Kurslänge: ab 4 Wochen
  • Unterkunft und Verpflegung: wahlweise in Gastfamilie oder im Studentenwohnheim mit Halbpension
  • Unterricht: 20 Std./Woche mit 4 Std./Tag
  • Kursgröße: max. 6 Teilnehmer pro Kurs
  • Kursmaterial: wird gestellt
  • Aktivitäten: Besichtigung Cusco, Ausflüge in die Umgebung

Preis ab 1.810 €

Inklusive Leistungen

  • Transfer vom/zum Flughafen Lima
  • Inlandsflug nach/von Cusco
  • Transfer vom Flughafen Cusco
  • Unterkunft
  • Orientierungswoche
  • Infopaket
  • Betreuung inkl. 24h-Notrufnummer
  • Spanischkurs inkl. Unterrichtsmaterial
  • Verpflegung während des Sprachkurses
  • Diverse Freizeitaktivitäten
  • Teilnahmezertifikat

Exklusive Leistungen

  • Flüge
  • Transfer von Peru nach Ecuador
  • Transfers zum/vom Projektort
  • Verpflegung während der Freiwilligenarbeit
  • Polizeiliches Führungszeugnis (ca. 13 €)
  • Impfungen
  • Reiseversicherung
  • Persönliche Ausgaben



Interesse an mehr Informationen

i

Dieses Programm wird von TravelWorks angeboten. TravelWorks ist ein Reiseveranstalter im Inland

Über das nachfolgende Formular kannst du Kontakt zur Agentur bzgl. dieses Angebots aufnehmen.


20€ für deine Erfahrungen

Hast du Erfahrungen im Ausland mit dem ein oder anderen Programm der Anbieter bzw. Agenturen auf unser Homepage gemacht? Dann helfe anderen und verdiene dafür noch 20 Euro!

Ideale Kreditkarte fürs Ausland

Top Auslandskrankenversicherung

Auslandskrankenversicherung


Copyright © 2018

Projekt zur Motivation von internationalen Bildungsaufenthalten