Warum Freiwilligenarbeit?

Gründe für die Teilnahme an einem internationalen Freiwilligenprojekt sind schnell gefunden: auf keine andere Weise kannst du deine Fähigkeiten und Kenntnisse sinnvoller und gewinnbringender für deine Mitmenschen und Umwelt einbringen als in der Freiwilligenarbeit.

Gleichzeitig profitierst du selbst enorm von deinem Einsatz: du lernst, in einem fremden Land und in einer neuen Umgebung zu agieren. Durch diese Arbeit hast du die Chance, neue Tätigkeiten und Berufsfelder kennenzulernen. Die Begleitumstände werden vermutlich gewöhnungsbedürftig sein: westlicher Lebensstandard, Komfort und moderne Technik sind eher nicht zu erwarten. Stattdessen gilt es, sich mit den lokalen Lebensbedingungen zu arrangieren und Improvisation zu lernen. Freiwilligeneinsätze spielen sich fernab der ausgetreten Pfade des Touristenrummels ab. Als Volunteer bist du in lokale Projekte eingebunden und lernst auf diese Weise die Menschen und ihre Lebensrealität unmittelbar kennen. Deine Einblicke in Land und Leute sind daher weit intensiver und authentischer als sie es während einer Urlaubsreise sein könnten.

Die meisten Freiwilligen-Teams sind international und multidisziplinär zusammengesetzt. Mit diesen unterschiedlichen Mitstreitern wirst du ein echtes Gemeinschaftsgefühl erleben – ihr alle verfolgt schließlich ein gemeinsames Ziel, das euch unweigerlich zusammenschweißt. Durch den täglichen Kontakt mit deinen Kollegen und den Einheimischen vertiefen sich natürlich auch deine Fremdsprachenkenntnisse. In der Regel ist Englisch die Gebrauchssprache, vielleicht kommen weitere Sprachen hinzu. Selbstverständlich wirst du in dieser Zeit auch weit vertrauter im Umgang mit Menschen einer anderen Kultur und Mentalität werden.

Durch internationale Freiwilligenarbeit lernst du jedoch nicht nur das fremde Land und seine Menschen besser kennen – du wirst auch deine eigenen Grenzen austesten und neu erfahren können. Wie flexibel bist du? Wie gut kannst du in Stresssituationen einen kühlen Kopf bewahren? Wie wirkt sich der Verzicht auf den gewohnten Lebensstandard auf dich aus?

Ein Freiwilligeneinsatz verspricht zahlreiche prägende Eindrücke, positive wie negative. Dazu gehört die Erfahrung, dass du mit deiner Hilfe etwas bewirken kannst, aber auch, dass der Hilfsbedarf in Teilen der Erde ungemein groß ist. Vielleicht hast du dich schon einmal dabei ertappt, dass du Berichte über globale Notstände aus einer gewissen Distanz aufgenommen hast? Durch deinen persönlichen Einsatz erhältst du einen persönlichen Bezug und ein neues Verständnis für solche Zusammenhänge. Dein Blick wird geschärft für die Probleme im Ausland, aber auch für jene in deiner Heimat. Nach deinem Einsatz wirst du mit Sicherheit beginnen, die moderne Konsumgesellschaft und deine eigenen Gewohnheiten und Ansprüche stärker zu hinterfragen.

Diese vielschichtigen Erfahrungen sind der Lohn deiner Arbeit. Eine finanzielle Entlohnung kann es nicht geben, da sämtliche Finanzen für die Projekte aufgewandt werden. Letztlich ist Freiwilligenarbeit jedoch sogar eine gute Referenz in deinem Lebenslauf: Mit deinem Einsatz hast du bewiesen, dass du ein sozial engagierter Mensch bist, der seine eigenen Interessen zurückstellen kann, offen für andere Kulturen ist und sich gemeinnützig einbringt. Zudem kann der Arbeitgeber davon auszugehen, dass du auf sprachlicher und interkultureller Ebene besonders fit bist. Diese Soft-Skills sind in der heutigen Berufswelt wichtiger denn je. Mit einem derartigen Profil hebst du dich positiv von anderen Bewerbern ab.

In manchen Berufs- und Studienzweigen sind (Auslands-)Praktika im sozialen oder ökologischen Sektor obligatorisch. Da sehr häufig die Möglichkeit besteht, den internationalen Freiwilligeneinsatz als Praktikum anzurechnen, schlägst du somit zwei Fliegen mit einer Klappe.

Zurück zum Ratgeber

20€ für deine Erfahrungen

Hast du Erfahrungen im Ausland mit dem ein oder anderen Programm der Anbieter bzw. Agenturen auf unser Homepage gemacht? Dann helfe anderen und verdiene dafür noch 20 Euro!

Ideale Kreditkarte fürs Ausland

Top Auslandskrankenversicherung

Auslandskrankenversicherung


Copyright © 2018

Projekt zur Motivation von internationalen Bildungsaufenthalten