Förderungsmöglichkeiten für Auszeiten

Es bestehen verschiedene Möglichkeiten, wie du die Finanzierung deines Auslandspraktikums erleichtern kannst. Im Folgenden sollen einige Optionen genannt sein: Das Auslands-BAföG fördert auch internationale Praktika, die im Rahmen einer Ausbildung an einer im Inland gelegenen Hochschule, Fachhochschule oder Akademie erforderlich sind. Das Praktikum muss mindestens zwölf Wochen dauern. Auch im Rahmen einer Berufsfachausbildung kann eine Förderung möglich sein. Die Höhe der Förderung variiert ja nachdem, ob das Praktikum innerhalb oder außerhalb der EU stattfindet. Es erwarten dich eine monatliche Förderung, eine Reisekostenpauschale und die Übernahme von Studiengebühren von bis zu 4.600 EUR im Jahr. Das Auslands-BAföG ist aufgrund abweichender Fördersätze unabhängig von einer eventuell abgelehnten Förderung im Inland.

Einen Bildungskredit unterschiedlicher Höhe kann das Bundesverwaltungsamt zusammen mit der KfW gewähren. Der Kredit ist unabhängig von der Einkommenshöhe der Eltern oder eines Lebenspartners. Du kannst mit maximal 300 EUR/Monat über zwei Jahre rechnen. Eine Kombination mit anderen Förderungsarten, wie dem Auslands-BAföG, ist möglich. Bildungsfonds werden von privaten Gelgebern gestellt. Die Rückzahlungsraten bemessen sich an dem späteren Einkommen. Informationen findest du z.B. unter Bildungsfonds.de, Deutsche Bildung und bei der Deutschen Kreditbank.

Außerdem existiert eine größere Zahl an Stiftungen und Trägern von Stipendien. Viele Hochschulen vergeben z.B. hochschulintern Stipendien und Förderungen für Auslandsaufenthalte, Sprachkurse etc. Einige andere Adressen sind:

  • Begabtenförderungswerke: gefördert werden u. a. Sprachkurse und Praktika im Ausland.
  • Carlo-Schmid-Programm: gefördert werden Praktika in internationalen Organisationen und EU-Institutionen. Zusätzlich zur finanziellen Unterstützung gibt es ein Begleitprogramm aus Sommerseminaren und Auslandstreffen.
  • Dr. Jost Henkel-Stiftung: alle Fachrichtungen, jedoch verstärkt Wirtschafts-, Sozial-, Natur- und Ingenieurwissenschaften.
  • ELSA: für Jurastudenten
  • ERASMUS: fördert verpflichtende und freiwillige Praktika in EU-Mitgliedsländern (inklusive Island, Liechtenstein, Norwegen, der Schweiz und Türkei), die drei bis zwölf Monate andauern. Es werden Lebenshaltungskosten übernommen sowie Mehrkosten von maximal 400 EUR pro Monat. Das Praktikum wird akademisch anerkannt (z.B. durch ECTS, EUROPASS, Diploma Supplement). Du erhältst einen Ansprechpartner an deiner Heimathochschule und im Unternehmen. Der Aufenthalt muss einen klaren Bezug zum Studium aufweisen.
  • FIT weltweit: eine DAAD Förderung für Informatikstudenten
  • Haniel-Stiftung: alle Fachrichtungen
  • Kurzstipendien des DAAD: fördern Praktika an Deutschen Schulen im Ausland, selbstorganisierte Praktika an internationalen Organisationen und an deutschen Auslandsvertretungen.
  • Leonardo da Vinci: gefördert werden Auslandsaufenthalte in der beruflichen Aus- und Weiterbildung.
  • Max-Weber-Stiftung: fördert wissenschaftliche Praktika und Bibliothekspraktika im Ausland
  • PROMOS-Programm: gefördert werden Praktika, die zwischen sechs Wochen und sechs Monate dauern. Weil jede Hochschule selbstständig über die Vergabe der PROMOS-Stipendien entscheidet, wendest du dich am besten ans Akademische Auslandsamt oder International Office deiner jeweiligen Hochschule.
  • RISE weltweit: Förderung des DAAD für Forschungspraktika in Natur-, Geo- und Ingenieurwissenschaften sowie Medizin
  • SEQUA gGmbH: fördert mit SINDBAD Praktika von Azubis im europäischen Ausland sowie mit TRANSDUAL Praktika von Azubis kaufmännischer Berufen in Spanien, Frankreich oder Großbritannien.
  • Studienstiftung des deutschen Volkes: fördert auch Auszeiten
  • USA Interns-Program der Steuben-Schurz-Gesellschaft e. V.

Speziell für Österreich

Speziell für die Schweiz

  • Das Schweizer Stipendienwesen ist dezentral geregelt, d.h., dass jeder Kanton seine eigene Stipendiengesetzgebung hat. Auf educa.ch findest du weiterführende Informationen zu Stipendienfonds und –stiftungen.

Zurück zum Ratgeber

20€ für deine Erfahrungen

Hast du Erfahrungen im Ausland mit dem ein oder anderen Programm der Anbieter bzw. Agenturen auf unser Homepage gemacht? Dann helfe anderen und verdiene dafür noch 20 Euro!

Ideale Kreditkarte fürs Ausland

Top Auslandskrankenversicherung

Auslandskrankenversicherung


Copyright © 2018

Projekt zur Motivation von internationalen Bildungsaufenthalten