Die Bewerbung an der ausländischen Hochschule

Eine essenzielle Rolle im Rahmen der Vorbereitung eines Auslandsstudiums kommt der Bewerbung zu. Je nach Zielland, Hochschule und Studiengang sowie Art des Auslandsaufenthaltes gehen die Bewerbungskriterien und Bewerbungsabläufe auseinander. Sich rechtzeitig über diese Faktoren zu informieren, sollte daher einer deiner ersten Schritte sein.

Bestandteil nahezu jeder Bewerbung sind ein Lebenslauf, ein Motivations- sowie ein Referenzschreiben, ein oder mehrere Sprachnachweise sowie ein Nachweis über ausreichende finanzielle Mittel. Sämtliche Schreiben sollten entweder zweisprachig oder einsprachig in der Landes- bzw. Unterrichtssprache eingereicht werden. Die Texte sollten von einem Muttersprachler gegenlesen werden.

Lebenslauf und Motivationsschreiben

Bei der Anfertigung des Lebenslaufs musst du den chronologisch umgekehrten Aufbau in angloamerikanischen Ländern beachten. Je nach Land sind Angaben zum Familienstand u.ä. – wie sie in Deutschland üblich sind – nicht erwünscht. Das Motivationsschreiben soll meistens ein- bis zwei Seiten umfassen. In dem Schreiben geht es darum, deine Motive und Ziele für diese Orts- und Studienwahl darzulegen. Dich selbst und deine Interessen solltest du kurz charakterisieren. Beispielsweise, welchen persönlichen oder kulturellen Bezug du zum Land hast. Du solltest erwähnen, welche Vorteile die ausländische Hochschule im Gegenzug von deinem Besuch hat.

Referenzschreiben

Nahezu immer wünschen internationale Hochschulen von ihren ausländischen Bewerbern Referenz- und Empfehlungsschreiben. In ihnen stellt ein Universitätsprofessor, ein ehemaliger Lehrer oder Arbeitgeber ein Zeugnis über die fachlichen Fähigkeiten wie charakterlichen Eigenschaften des Bewerbers aus. Der möglichst objektiv gehaltene Bericht sollte eine DIN-A4-Seite nicht überschreiten.

Sprachnachweis

Nahezu immer wird von ausländischen Studierenden ein Sprachnachweis gefordert. Im englischsprachigen Raum sind das normalerweise die standardisierten Tests TOEFL, IELTS oder CAE (Cambridge-Certificate), im spanischsprachigen Raum DELE, DELF für Französisch und im italienischsprachigen Raum die Tests CELI und CILS. Je nach Hochschule gelten unterschiedliche Mindestpunktzahlen. Außerdem sollte der Test nicht länger als zwei Jahre her sein. Je nach Hochschule können weitere, hochschulinterne Tests hinzukommen.

Transcript of Records

Ein Transcript of Records ist eine beglaubigte Auflistung und Abschrift der bisher erbrachten Studien- bzw. Schulleistungen in einer standardisierten, englischsprachigen Form. Jede erfolgreich bestandene Lehrveranstaltung bzw. jedes Modul wird in ECTS-Punkten und Zensuren angegeben. Das Notensystem muss aufgeschlüsselt werden. Nachweis ausreichender finanzieller Mittel

Wenn du dich an einer ausländischen Hochschule bewirbst, musst du fast immer einen Nachweis über ausreichende finanzielle Mittel in einer bestimmten Höhe für die geplante Dauer des Auslandsaufenthaltes nachweisen. Damit soll sichergestellt werden, dass du die Studiengebühren zahlen kannst und die Lebenshaltungskosten und einen Rückflug leisten kannst. Das Geld kann auch von Verwandten stammen. Die Bestätigung wird in englischer Sprache von der Hausbank ausgestellt und trägt einen offiziellen Stempel.

Zurück zum Ratgeber

20€ für deine Erfahrungen

Hast du Erfahrungen im Ausland mit dem ein oder anderen Programm der Anbieter bzw. Agenturen auf unser Homepage gemacht? Dann helfe anderen und verdiene dafür noch 20 Euro!

Top Korrekturservice z.B. für Bewerbungen

topcorrect

Ideale Kreditkarte fürs Ausland

Top Auslandskrankenversicherung

Auslandskrankenversicherung


Copyright © 2018

Projekt zur Motivation von internationalen Bildungsaufenthalten