Auslandspraktika Einleitung

Praktika nehmen in der Schulzeit und im Studium einen immer größeren Stellenwert ein. Hier gilt: Je früher junge Menschen Berufsluft schnuppern, umso besser. Im Gegensatz zu der eher passiven Lernatmosphäre in den meisten Hörsälen, ist während eines Praktikums die direkte Anwendung des fachlichen Wissens gefragt. Zu Recht gelten Praktika daher für Personalchefs als aussagekräftigte Kriterien zur Beurteilung der Kompetenz eines Bewerbers.

Wie in so vielen Bereichen geht auch bei Praktika der Trend zum Auslandsaufenthalt. Dies ist kaum verwunderlich. Denn mit einem Auslandspraktikum werden zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen: es werden nicht nur die fachlichen Kenntnisse im Berufsalltag angewandt und mögliche Berufsfelder und Einsatzgebiete kennengelernt (und das häufig zum ersten Mal). Zusätzlich werden auch das Leben und der Berufsalltag im Ausland auf eine sehr authentische Weise erlebt.

Während des Praktikums verbessern sich die Fremdsprachkenntnisse natürlich enorm. Tag für Tag wird der Praktikant erfahrener im Umgang mit fremden Menschen und einer anderen Kultur. Das sind Kompetenzen, die in der heutigen, globalisierten Berufswelt gefragter sind denn je.

Falls auch deine Studienordnung ein Pflichtpraktikum vorschreibt, sich sogar der direkte Verweis auf ein Auslandpraktikum findet oder du mit einem freiwilligen Praktikum liebäugelst, solltest du die Chance auf ein Auslandspraktikum unbedingt nutzen – denn der Gewinn aus dieser Zeit wird enorm für dich sein!

Zurück zum Ratgeber

20€ für deine Erfahrungen

Hast du Erfahrungen im Ausland mit dem ein oder anderen Programm der Anbieter bzw. Agenturen auf unser Homepage gemacht? Dann helfe anderen und verdiene dafür noch 20 Euro!

Top Korrekturservice z.B. für Bewerbungen

topcorrect

Ideale Kreditkarte fürs Ausland

Top Auslandskrankenversicherung

Auslandskrankenversicherung


Copyright © 2018

Projekt zur Motivation von internationalen Bildungsaufenthalten