Conservation Area in Nepal

Bilder
Erfahrungsberichte

Derzeit leider keine Erfahrungsberichte verfügbar.
Erfahrungsbericht schreiben und 20€ verdienen



Eine beeindruckende Vielfalt an Tier- und Pflanzenarten birgt der Himalaya. Um das Aussterben seltener Arten zu verhindern, benötigt die Flora und Fauna einen besonderen Schutz. Eine mehrere Tausend Quadratkilometer große Conservation Area in der Gegend des Annapurna und von Pokhara wurde zu diesem Zweck eingerichtet. Dort kannst du ein Praktikum machen.

Deine Aufgaben können sich eher auf den Umweltschutz beziehen oder auf die Entwicklungshilfe für die Bewohner des Gebietes. Du bringst dich bei der Wiederaufforstung ein, klärst Lodgebesitzer in Workshops über Nachhaltigkeit auf, packst beim Bauen von Wasserstellen, Latrinen und Müllgruben mit an oder organisierst die Vereinheitlichung der Lodge- und Essenspreise. Neben deiner Arbeit bleibt dir genug Zeit, die wunderschöne Natur zu genießen, wandern zu gehen oder Pokhara zu erkunden.

Fakten

Voraussetzungen:

  • Alter: ab 18 Jahren; mit Einverständniserklärung der Eltern ab 16 Jahren
  • Sprachkenntnisse: Schulenglisch
  • Praktische Erfahrungen: relevantes Studium erwünscht; Möglichkeit für Diplomarbeitsstudien
  • Nationalität: EU-Staatsbürgerschaft; andere auf Anfrage
  • Bewerbung: Frist: keine; mind. zwei Monate vor Programmbeginn erwünscht; englischer Lebenslauf und Motivationsschreiben
  • Sonstiges: Flexibilität, Aufgeschlossenheit, Toleranz, Selbstständigkeit

Praktikumdetails:

  • Ort: Pokhara und Annapurna-Region
  • Praktikumsdauer: 4 Wochen bis zu 10 Monate
  • Praktikumsstart: ganzjährig
  • Platzierung: in einer Conservation Area im Sozial- oder Umweltbereich
  • Arbeitsinhalte: Wiederaufforstung, Lodgebesitzer in Workshops über Nachhaltigkeit aufklären, beim Bauen von Wasserstellen, Latrinen und Müllgruben mit anpacken, die Vereinheitlichung der Lodge- und Essenspreise organisieren
  • Unterkunft und Verpflegung: Gastfamilie, Volunteer-Haus, Lodge oder unmittelbar am Projekt mit Vollpension

Zusatzoptionen (gegen Aufpreis):

  • Meditations-, Yoga-, Tanz- und Kochkurse, Himalaya-Rundflüge, Rafting-Wochenenden, Auszeit im Kloster, Vipassana- oder Yoga-Retreats, Ayurveda-Kuren und Trekkingtouren – auch „Voluntouren“, bei denen Trekking mit Kurzvolunteering-Einsätzen kombiniert wird

Preis ab 1.160 €

Inklusive Leistungen

  • Transfers
  • Unterkunft
  • Verpflegung
  • Orientierungsveranstaltung
  • Infopaket
  • Betreuung inkl. 24h-Notrufnummer
  • Diverse Freizeitaktivitäten
  • Lokale SIM-Karte
  • Teilnahmezertifikat

Exklusive Leistungen

  • Hin- und Rückflug
  • Visumgebühren
  • Impfungen
  • Reiseversicherung
  • Persönliche Ausgaben



Interesse an mehr Informationen

i

Dieses Programm wird von Karmalaya angeboten. Karmalaya ist eine Vermittlungsagentur im Ausland

Über das nachfolgende Formular kannst du Kontakt zur Agentur bzgl. dieses Angebots aufnehmen.


20€ für deine Erfahrungen

Hast du Erfahrungen im Ausland mit dem ein oder anderen Programm der Anbieter bzw. Agenturen auf unser Homepage gemacht? Dann helfe anderen und verdiene dafür noch 20 Euro!

Top Korrekturservice z.B. für Bewerbungen

topcorrect

Ideale Kreditkarte fürs Ausland

Top Auslandskrankenversicherung

Auslandskrankenversicherung


Copyright © 2018

Projekt zur Motivation von internationalen Bildungsaufenthalten