Arbeiten mit obdachlosen Kindern in Ecuador

Bilder
Erfahrungsberichte

Derzeit leider keine Erfahrungsberichte verfügbar.
Erfahrungsbericht schreiben und 20€ verdienen



Ecuador ist ein Land in den südamerikanischen Anden. Insbesondere in den Großstädten findet sich dort eine hohe Anzahl an obdachlosen Kindern. Deren Betreuung und die Arbeit mit ihnen ist das wesentliche Merkmal dieses Freiwilligenprojekts.

Das Projekt findet in der Hauptstadt Quito und in Ambato statt, wo Nonnen spezielle Zentren für Straßenkinder leiten. Viele dieser Kinder kommen aus Familien, die entweder besonders arm sind oder in denen häusliche Probleme wie Missbrauch, Drogen oder Alkohol an der Tagesordnung sind. In den Zentren bekommen sie warme Mahlzeiten und Hilfe bei den Hausaufgaben. Das Alter der Kinder variiert zwischen sieben und 14 Jahren. Viele von ihnen sind erst am Nachmittag in der Einrichtung, da sie vormittags in die Schule gehen, es kann aber auch genau umgekehrt sein.

Die Hauptaufgaben der Freiwilligen beinhalten generelle Hilfe bei den Hausaufgaben, wie auch Unterricht in Englisch und mit Computern; gerade hier mangelt es dem Personal oft an Fähigkeiten. Natürlich können die Freiwilligen den Kindern auch bei jedem anderen Thema helfen, je nachdem, was die Hausaufgaben konkret beinhalten. Da die Kinder alle auf verschiedene Schulen gehen und entsprechend unterschiedliche Bücher und Aufgaben haben, ist Flexibilität gefragt.

Alltag außerhalb des Freiwilligenarbeit-Projekts

Die Freiwilligen sind in einer Gastfamilie untergebracht, die nicht allzu weit von der Einrichtung entfernt wohnt. Die Familie sorgt gewöhnlich für Frühstück und Abendessen; für mittags nehmen die Freiwilligen eine Lunchbox mit in die Einrichtung. Ihnen stehen ein eigenes Zimmer und ein gemeinsam genutztes Badezimmer zur Verfügung.

Optional können die Freiwilligen zusätzlich ihre eigenen Ideen einbringen, wie sie die Kinder nach den Hausaufgaben beschäftigen wollen. Meist sind sowohl das Personal als auch die Kinder sehr neugierig und offen, weshalb geeignete Aktivitäten schnell gefunden sind. Dies kann ein Instrument spielen, tanzen, singen, malen oder basteln sein. Der/die Freiwillige sollte also generell Freude am Zusammensein mit Kindern haben.

Fakten

Voraussetzungen:

  • Alter: ab 18
  • Sprachkenntnisse: gute Grundkenntnisse in Spanisch
  • Praktische Erfahrung: nicht notwendig
  • Sonstiges: Unvoreingenommenheit, Anpassungsvermögen, guter Draht zu Kindern

Programmdetails:

  • Orte: Quito und Ambato
  • Programmdauer: 2-8 Wochen, auf Anfrage verlängerbar
  • Programmstart: i.d.R. jeden ersten und dritten Montag im Monat
  • Orientierung: Orientierungsveranstaltung in Quito
  • Arbeitsinhalte: Kinderbetreuung, Hausaufgabenhilfe, Englischunterricht
  • Arbeitsintensität: i.d.R. Mo - Fr jeweils 5-6 Std./Tag, ggf. auch samstags
  • Unterkunft und Verpflegung: im Einzelzimmer in einer Gastfamilie mit Vollpension

Preis ab 540 €

Inklusive Leistungen

  • Transfer vom Flughafen
  • Unterkunft
  • Verpflegung
  • Orientierungsveranstaltung
  • Infopaket vorab
  • Betreuung inkl. 24h-Notrufnummer

Exklusive Leistungen

  • Flüge
  • Transfer zum Flughafen
  • Transfers vor Ort
  • Visumkosten
  • Impfungen
  • Reiseversicherung
  • Persönliche Ausgaben



Interesse an mehr Informationen

i

Dieses Programm wird von Volunteering Solutions angeboten. Volunteering Solutions ist eine Vermittlungsagentur im Ausland

You can contact the organisation regarding this program through following contact form. Please enter your inquiry in English!


Ideale Kreditkarte fürs Ausland

Top Auslandskrankenversicherung

Auslandskrankenversicherung

Visabox Banner_ 300x250

Copyright © 2018

Projekt zur Motivation von internationalen Bildungsaufenthalten