Arbeit in einem Krankenhaus bei Kathmandu, Nepal

Erfahrungsberichte

Derzeit leider keine Erfahrungsberichte verfügbar.
Erfahrungsbericht schreiben und 20€ verdienen



Ein Drittel der Nepalesen lebt unter der Armutsgrenze. Gesundheitsvorsorge und eine medizinische Grundversorgung sind für diese Teile der Bevölkerung Luxus. Etwa 17 Prozent der Nepalesen sind unterernährt und die Kindersterblichkeitsrate ist hoch. In der Hauptstadt Kathmandu lebt fast eine Millionen Menschen. Das Leben in der Stadt ist bunt und laut - leider auch durch Staus, Straßenlärm und wilde Müllhalden. Zugleich besticht die Stadt durch alte Tempelanlagen und Gärten, die als Ruheoasen zum Ausruhen und Innehalten einladen. Die Nachbarstadt Bakthapur, zu Deutsch "Stadt der Frommen", ist durch ihre wunderschönen, erdfarbenen Pagodentempel bekannt. Ähnliches gilt für die Stadt Patan, die zahllose buddhistische und hinduistische Monumente aufweist.

Mit einem Freiwilligendienst in den Krankenhäusern in Kathmandu und den Nachbarorten Bhaktapur und Patan kannst du dich äußerst sinnvoll in Nepal einbringen. Im nepalesischen Gesundheitswesen herrschen stark verbesserungswürdige Zustände. Die Krankenhäuser sind personell unterbesetzt und in der Ausstattung mangelt es an vielem. Stromausfälle sind in dem Himalayastaat nicht selten und die Wasserversorgung ist nicht immer gesichert. Um wirklich helfen zu können, sind gute Nerven und medizinische Vorkenntnisse notwendig. Beispielsweise durch ein Medizinstudium oder die Tätigkeit in einem Gesundheitsberuf. In Ausnahmefällen ist auch eine Teilnahme ohne solche Vorkenntnisse möglich. Nepali müssen die Volunteers nicht beherrschen, die Krankenhausmitarbeiter reden Englisch. Zu den Aufgaben gehört es - je nach Vorkenntnissen - zum Beispiel, Fieber und Blutdruck zu messen, Wunden zu versorgen, Verbände anzulegen oder zu wechseln, und den Ärzten bei ihren Eingriffen zu assistieren.

Eine nepalesische Gastfamilie bietet mindestens zwei Freiwilligen eine Unterkunft und einheimische Kost. Nach der Freiwilligenarbeit bietet sich die Gelegenheit, die zahlreichen beeindruckenden Tempelanlagen zu besuchen oder Reisen in den Himalaya zu unternehmen.

Fakten

Voraussetzungen:

  • Alter: ab 18 Jahre
  • Sprachkenntnisse: Schulenglisch
  • Praktische Erfahrungen: medizinische Vorkenntnisse erwünscht (z.B. Medizinstudium)
  • Bewerbung: Lebenslauf auf Englisch; Nachweis einer Auslandskrankenversicherung; Frist: ca. 3-6 Monate vor dem gewünschten Beginn; Last Minute Bewerbungen möglich
  • Sonstiges: Toleranz, Flexibilität, Aufgeschlossenheit, Einfühlungsvermögen

Programmdetails:

  • Ort: Kathmandu, Patan und Bhaktapur
  • Orientierung: Einführungsveranstaltung vor Ort
  • Programmdauer: 2, 4, 8 oder 12 Wochen; Verlängerungswoche(n) möglich
  • Programmstart: jederzeit, Programmstart ist montags
  • Arbeitsinhalte: u.a. Mitarbeit im Krankenhaus, Patienten versorgen (z.B. Verbände anlegen, Fieber und Blutdruck messen), an Patientengesprächen teilnehmen
  • Unterkunft und Verpflegung: zusammen mit mind. einem weiteren Freiwilligen bei einer Gastfamilie inkl. Vollpension von Mo-Sa

Preis ab 340 €

Inklusive Leistungen

  • Umfassende Beratung und Betreuung vorab
  • Flughafentransfer
  • Unterkunft
  • Verpflegung
  • Infopaket
  • Betreuung inkl. 24h-Notrufnummer
  • Einführungsveranstaltung
  • Teilnahmezertifikat

Exklusive Leistungen

  • Flüge
  • Transfers zum/vom Projekt
  • Reiseversicherung
  • ggf. Impfungen
  • Persönliche Ausgaben



Interesse an mehr Informationen

i

Dieses Programm wird von VoluNation angeboten. VoluNation ist eine Vermittlungsagentur im Inland

Über das nachfolgende Formular kannst du Kontakt zur Agentur bzgl. dieses Angebots aufnehmen.


Ideale Kreditkarte fürs Ausland

Top Auslandskrankenversicherung

Auslandskrankenversicherung

Visabox Banner_ 300x250

Copyright © 2018

Projekt zur Motivation von internationalen Bildungsaufenthalten