EU fördert Erasmus+ mit 14,7 Mrd. Euro

Das Europäische Parlament entschloss sich am 19. November 2013 per Gesetzesentwurf, das neue EU-Bildungsprogramm Erasmus+ mit 14,7 Milliarden Euro zu unterstützen. Die Fördermittel wurden demnach um stolze 40 Prozent erhöht.

Das "EU-Programm für allgemeine und berufliche Bildung, Jugend und Sport", kurz Erasmus +, wird ab dem 1. Januar 2014 sämtliche Bildungsprogramme der EU unter einem Dach vereinen. Durch diese Neuorganisation soll noch mehr Studierenden bzw. Auszubildenden ein Aufenthalt innerhalb Europas ermöglicht werden. Die EU hat sich als Ziel gesetzt, bis zum Jahr 2020 etwa vier Millionen Menschen hierbei zu fördern.

Seit der Gründung im Jahr 1987 wurden rund drei Millionen Studierende und Lehrende durch das Erasmus-Programm gefördert. In seiner Popularität ist es seither ungebrochen. 3.000 Hochschulen aus 33 Nationen nehmen an dem Programm teil. Allein im Jahr 2012 gab es europaweit eine Viertel Millionen Erasmus-Stipendiaten.

 

Autor/Quelle: unbekannt

Ideale Kreditkarte fürs Ausland

Top Auslandskrankenversicherung

Auslandskrankenversicherung

Visabox Banner_ 300x250

Copyright © 2018

Projekt zur Motivation von internationalen Bildungsaufenthalten