Au Pair Aufenthalte in den USA

Hegst du den Traum, einmal in den „American Way of Life“ einzutauchen? Bist du 18-26 Jahre alt, hast Spaß am Umgang mit Kindern und kein Problem mit Verantwortung? Dann werde doch Au Pair und damit amerikanisches Familienmitglied auf Zeit! Das Au Pair-Wesen hat in den USA eine gute Tradition – kein Wunder, so hat Gastfreundlichkeit für die Amerikaner einen besonderen Stellenwert.

Als Au Pair dreht sich für dich zunächst alles um das Wohl der Gastkinder: du beaufsichtigst die Kleinen, bringst sie zum Kindergarten bzw. zur Schule und zu Freizeitaktivitäten. Außerdem kümmerst du dich um den Haushalt – allerdings nur, wenn das direkt den Kindern zu Gute kommt. Das kann das Aufräumen der Kinderzimmer sein, ein Einkauf oder das Zubereiten von Mahlzeiten. Vielleicht kannst du den Kindern auch etwas Deutsch beibringen.

Diese kinderbezogenen Aufgaben sind nicht nur ein optimales Training für alle sozialpädagogischen Berufe wie z.B. Lehrer oder Sozialarbeiter. Auch wenn du ganz andere Karrierepläne hegst, ist der persönliche Gewinn für dich immens: Mit jedem Tag wirst du dein Englisch verbessern und als Gast im Land die Bedeutung amerikanischer Werte, wie Chancengleichheit und Toleranz, hautnah erleben.

Von rechtlicher Seite aus stehen dir als Au Pair in den USA einige Extras zu: Zum einen ist das ein festes Taschengeld von 195,75 USD pro Woche. Außerdem sind Kost und Logis mit mindestens drei Mahlzeiten am Tag und einem eigenen Schlafzimmer geregelt. Zum anderen übernimmt deine Gastfamilie für dich Weiterbildungskosten in Höhe von 500 USD. Damit hast du die Möglichkeit, z.B. an Colleges Sprach- und Fortbildungskurse zu besuchen.

Gesetzlich festgelegt ist auch die Arbeitszeit für Au Pairs mit maximal 45 Wochenstunden bzw. 10 Stunden pro Tag. Generell stehen dir eineinhalb freie Tage in der Woche und vierzehn Tage bezahlter Jahresurlaub zu (für Sommer-Au Pairs sind es vier Urlaubstage).

Üblich ist ein Au Pair Aufenthalt von zwölf Monaten, bei Au Pair Zeit „plus“ ein dreizehnter Monat zur freien Verfügung. D.h. du hast genügend Zeit, die USA auf eigene Faust kennenzulernen. Bei Sommer-Au Pairs sind es drei Arbeitsmonate und ein weiterer Freimonat.

Bevor es losgeht, gilt es unbedingt zu beachten, dass du nur über ein autorisiertes Au Pair-Programm in die USA einreisen darfst. Privat organisierte Au Pair-Aufenthalte sind illegal und werden mit Geld- und Haftstrafen bzw. Wiedereinreiseverboten geahndet! Mit einer seriösen Agentur befindest du dich also auf der sicheren Seite und hast zudem Anspruch auf verschiedene Services: Standardmäßig werden in Deutschland Vorbereitungsseminare angeboten. In den USA kommt dann oftmals ein Kurs in Child Care dazu, da hier jedes Au Pair mindestens 32 Stunden Kinderbetreuung nachweisen muss. Außerdem schließt die Agentur einen Versicherungsschutz für dich ab und organisiert dir die Flüge. Selbstverständlich werden deine Ortswünsche bei guten Agenturen so gut es geht berücksichtigt. Vor Ort solltest du einen Ansprechpartner haben und eine 24h- Hotline für Notfälle.

Mit der Entscheidung, als Au Pair in die USA zu reisen, garantierst du dir ein unvergessliches Erlebnis: Nach dieser Zeit im „Land der unbegrenzten Möglichkeiten“ wird Englisch wie deine zweite Muttersprache sein und die Gastfamilie dein zweites Zuhause. 

Dein gewähltes Ziel

USA

Konkrete Programmangebote

Ergebnisse: 6
Anzeige:
20
50
100
alle
     
 
Au Pair in USA (AIFS)
 
 
 
 
 
 
   
 
 
Seite zurück
Seite vor
 
1
1

20€ für deine Erfahrungen

Hast du Erfahrungen im Ausland mit dem ein oder anderen Programm der Anbieter bzw. Agenturen auf unser Homepage gemacht? Dann helfe anderen und verdiene dafür noch 20 Euro!

Ideale Kreditkarte fürs Ausland

Top Auslandskrankenversicherung

Auslandskrankenversicherung

Telefonkarte USA

Au Pair - Kinderbetreuung im Ausland mit TravelWorks


Copyright © 2018

Projekt zur Motivation von internationalen Bildungsaufenthalten