Selbstständige Suche nach einer Au Pair Stelle

Wenn du es dir zutraust und über ausreichend Zeit verfügst, kannst du dich eigenständig auf die Suche nach einer passenden Au Pair Stelle machen. Wie so oft, ist das Internet hier eine erste und wichtige Anlaufstelle: Onlineportale bieten Au Pairs und Gastfamilien eine Plattform, um sich vorzustellen und auszutauschen.

Du kannst außerdem eine Bildungsmesse besuchen, um dich zu informieren. So z.B. die Jugendbildungsmesse JUBi, IMPULS, Expolingua u.ä. Dort triffst du auf kompetente Fachleute verschiedener Au Pair Organisationen, die dich kostenfrei beraten.

Hilfreich ist es auch, ehemalige Au Pairs, die ihre Reise selbst organisiert haben, zu befragen. Vielleicht war ein Bekannter vor dir schon bei einer Gastfamilie in deinem „Traumland“ und war dort sehr zufrieden? Dann könntest du vielleicht sein/ihr Nachfolger werden.

Als Selbstorganisierer hast du völlig freie Wahlmöglichkeit bezüglich der Zielregion und des Zielortes. Anders als bei einer Vermittlung bist du nicht von dem aktuellen Angebot der Agentur abhängig. Ein weiterer Vorteil ist es, dass du Anmelde- und Servicegebühren sparst.

Nachteilig kann es jedoch sein, auf die Leistungs- und Servicepakete zu verzichten, die dir eine Vermittlungsagentur zur Verfügung stellen würde. Falls Probleme auftreten, fehlt dir ein kompetenter Ansprechpartner und du bist ganz auf dich allein gestellt. In ein Au Pair Netzwerk bist du außerdem nicht eingegliedert. Und was die maximale Wochenstundenzahl und das Taschengeld betrifft, musst du mit deiner Gastfamilie verhandeln. Eine Agentur gibt hier normalerweise klare Regelungen vor.

Zudem trägst du bei der Auswahl deiner Gastfamilie ein höheres „Risiko“. Bei einer Eigenorganisation sind die Möglichkeiten eingeschränkt, die Gastfamilie bei auftretenden Problemen zu wechseln. Du müsstest in diesem Fall abermals selbst recherchieren. Die Gastfamilien und die weiteren Aspekte seriöser Vermittlungsagenturen werden hingegen regelmäßig geprüft.

Du solltest darauf bestehen, so viele Informationen wie möglich über deine Gastfamilie und ihre Wohnsituation in Erfahrung zu bringen. Du solltest dir z.B. Bilder vom Haus oder der Wohnung sowie von deinem Zimmer zu schicken lassen. Zudem solltest du auf detaillierte Beschreibungen der Distanzen zur nächsten, größeren Stadt und zur Sprachschule bestehen.

Zurück zum Ratgeber

20€ für deine Erfahrungen

Hast du Erfahrungen im Ausland mit dem ein oder anderen Programm der Anbieter bzw. Agenturen auf unser Homepage gemacht? Dann helfe anderen und verdiene dafür noch 20 Euro!

Ideale Kreditkarte fürs Ausland

Top Auslandskrankenversicherung

Auslandskrankenversicherung

Au Pair - Kinderbetreuung im Ausland mit TravelWorks


Copyright © 2018

Projekt zur Motivation von internationalen Bildungsaufenthalten